Kommentare:
Für die meisten Berufe benötigt man eine bestimmte Ausbildung. Aber welche Schulformen gibt es für die Berufsausbildung oder Weiterbildung?
© ejlindstrom - pixabay.com

Die verschiedenen Schulformen in Deutschland

Schulformen für Berufsausbildung und Weiterbildung

Für die meisten Berufe benötigt man eine bestimmte Ausbildung. Sie garantiert einen gewissen Kenntnisstand, sowohl auf theoretischer als auf praktischer Ebene. Teilweise sind für bestimmte Tätigkeiten die entsprechenden Ausbildungen sogar gesetzlich vorgeschrieben, an anderen Stellen obliegt dies dem Unternehmen. Aber welche Schulformen gibt es für die Berufsausbildung oder Weiterbildung? 

Expertenrat von 

Die Ausbildung in der Schule oder Hochschule ist nur der große Teil

Es gibt zudem noch Weiterbildungsmaßnahmen, die das ganze Berufsleben über wahrgenommen werden können. In der Regel geschieht das im Zusammenhang mit dem anstellenden Unternehmen. Als Berufseinsteiger hat man ebenfalls die Möglichkeit, sich weiterzubilden. So setzt man sich von den Mitbewerbern ab.

Schulen sind die Werkzeuge der Bildung

Es gibt sogenannte Berufsfachschulen, die der Grund- und Weiterbildung dienen. So trainiert eine Schauspielschule zum Beispiel Schauspieler, während eine Landwirtschaftsschule die entsprechenden Kenntnisse in der Landwirtschaft beibringt. Über eine Volksschule können ganz unterschiedliche Kurse belegt werden – vom Sprachkurs über Computerkurse bis hin zu Kursen für den privaten Haushalt.

Die unterschiedlichen Schulformen

In Deutschland existieren durch die vielen verschiedenen Berufe auch einige unterschiedliche Berufsfachschulen bzw. berufsbildende Schulen. Volksschulen gehören zum Beispiel zu den eigenständigen Schulen darunter, ebenso die Universitäten und Hochschulen. Berufsschulen oder Journalistenschulen wiederum brauchen Unternehmen zur Kooperation – und umgekehrt. Es sind berufsbegleitende Schulen. Ein Unternehmen muss die Ausbildung folglich betreuen. Seit einiger Zeit gibt es zudem Fernhochschulen wie die Fernuni Hagen als öffentliche Universität sowie viele weitere private Anbieter. Diese im Vergleich noch recht neue Form der Schulen, die sogenannten Fernschulen – setzen auf maximale Flexibilität und sind auf Grund dessen auch in Sachen Digitalisierung recht weit Fortgeschritten. Es gibt im Gegensatz zu anderen Schulen keine Präsenz der Schüler. Bei Fernlehrgängen ist daher der Austausch mit Gleichgesinnten ein Problem bzw. eine Hürde. Sie wird möglichst digital überwunden. Fernschulen werden vor allem für berufsbegleitende Maßnahmen in Anspruch genommen. Für viele Schulungsmaßnahmen gibt es vom Staat finanzielle Unterstützung für Familien.

Berufsbildende Schulen in Deutschland: Weiterbildungsmaßnahmen

Wie bereits angeklungen sind berufsbildende Schulen in Deutschland nicht nur dazu da, Menschen nach Berufen auszubilden. Sie vermitteln folglich neues Wissen in Themengebieten, die vorher fremd waren. Tatsächlich ist das aber nur eine Sicht – meist für Berufsanfänger. Stattdessen haben berufsbildende Schulen auch die Aufgabe der Weiterbildung. Solche Weiterbildungsmaßnahmen sorgen dafür, dass der Schüler in seinem Beruf bestimmte Kenntnisse vertieft oder dass er neue hinzugewinnt. Diese meist erweiternden Fähigkeiten werden beispielsweise benötigt, um eine Führungsposition zu übernehmen. In der Regel gehen solche Maßnahmen mit einem Unternehmen einher, welches großes Interesse an der Weiterbildung des Mitarbeiters hat und diese auch finanziert. Doch es gibt auch Menschen, die aus privatem Antrieb mit wirtschaftlichem Hintergrund eine Weiterbildungsmaßnahme in Anspruch nehmen. Berufsanfänger grenzen sich so beispielsweise von der Konkurrenz ab. Umschulungen sind an Berufsfachschulen ebenfalls möglich. Derartige Maßnahmen werden meist ergriffen, wenn der aktuelle Job bedroht ist bzw. die Branche der aktuellen Ausbildung keine Zukunft aufweist.

Sowohl Weiterbildung- als auch Umschulungsmaßnahmen richten sich in der Regel nach Trends und nach dem aktuellen Bedarf der entsprechenden Fähigkeit/Kompetenz in der Wirtschaft. Der akute und auch auf lange Sicht absehbare Mangel an Pflegefachkräften oder Handwerkern beispielsweise treibt entsprechende Angebote.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Die verschiedenen Schulformen in Deutschland"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternativschulen & Privatschulen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternativschulen & Privatschulen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?