Kommentare:

Spielplatz

Spielplatz-Rowdies gegen Kleinkinder.  

Expertenrat von 
Kathrin Hochmuth, Autorin des Wonneproppen-Blogs

Liebe Eltern,

die Sonne scheint, die Familien strömen raus ins Freie. Wir waren heute nach dem Kindergarten noch sehr lange auf dem Spielplatz. Man muss bei viel Betrieb wirklich aufpassen. Vor allem auf die älteren Kinder, die nicht auf jüngere Besucher achten.

Selbst wenn die größeren Kids auf die kleineren Rücksicht nehmen, muss man als Elternteil trotzdem gut aufpassen.
Die Schaukeln sind lange Zeit belagert und die Kleinen werden von manchen fast schon weggedrängt. Rutschen werden nicht zum rutschen genutzt sondern zum klettern und quatsch machen.

Selbst wenn alle Kinder miteinander spielen und herumtoben werden oft die Fähigkeiten der kleineren überschätzt. An Anfang werden die jüngeren noch vorsichtig ins Spiel integriert und in der Euphorie des Spielens wird dann doch schnell vergessen, dass es sich bei dem Spielkameraden um Kleinkinder handelt.

Gesunder Respekt bleibt, wenn man als Elternteil einfach daneben stehen bleibt und präsent ist. Einfache Worte wie „vorsichtig“, „nicht so schnell“ oder „nicht so hoch schaukeln“ erinnern schnell daran, dass Rücksicht auf die Kleineren genommen werden muss!

Natürlich gibt es auch Kleinkind-Spielplätze, aber nicht immer hat man die Möglichkeit solche zu besuchen. Und außerdem ist es auf dem Spielplatz für Größere eh immer viel interessanter :)

Meine Tochter ist jetzt noch sehr klein, aber wie macht Ihr das auf dem Spielplatz? Setzt ihr Euch auf eine Bank und lasst die Kinder einfach machen, behaltet sie aber im Auge. Oder seid ihr dabei, unterstützt beim klettern, schubst ihr sie beim Schaukeln an?

Lieben Gruß sendet Euch
Kathrin Hochmuth mit Celina

Kommentare zu diesem Artikel

  • Sara schreibt am 16.04.2015

    Hey, :-)
    Also ich habe mittlerweile mein zweites Kind, der "Große" ist 7 und die kleine ist gerade 2 Jahre alt geworden. Ich gehe sehr gerne und vor allem häufig auf Spielplätze, am liebsten natürlich, wenn er eine innovative Spielplatzgestaltung hat.
    Dann gehe ich auch liebend gerne mit den Kindern drauf und schubse sie an oder helfen ihnen beim Sandburg bauen :-) Ich finde es schweißt auch die Beziehung zu deinem Kind deutlich mehr zusammen !
    Viel spaßß beim Spielen
    Wünschen Sara mit Max und Jana
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten