Kommentare:
Kind trinkt Wasser
© JackF - Fotolia.com

Gesundes Trinken: Empfohlene Flüssigkeitszufuhr für Kinder

Die richtige Trinkmenge für Ihr Kind

Viele Kinder trinken zu wenig! Besonders wichtig ist eine ausreichende Trinkmenge für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Daher gehört in die Kindergarten- oder Schultasche immer ein leckeres Getränk für die Pause. Dabei trinkt es sich aus einer schön verzierten Trinkflasche gleich nochmal so gut. 

Expertenrat von 

Gesund Trinken und den Durst löschen

Ideale Durstlöscher für alle Altersstufen sind (möglichst ungesüßte) Kräuter- und Früchtetees sowie Wasser. Bei Kräutertees sollte immer wieder gewechselt werden, da die meisten Teesorten auch medizinisch wirksam sind. Allerdings ist die Heilwirkung von Tees aus dem Supermarkt eher gering, da nur spezielle Arzneitees wirklich einen ausreichenden Wirkstoffgehalt aufweisen. So besteht der handelsübliche Kamillentee häufig aus Kamillenkraut, während nur der Arzneitee ausschließlich die wirksamen Kamillenblüten enthält!

Flüssigkeitstabelle: So viel sollte ihr Kind trinken
AlterGesamt-Trinkmenge in Liter Trinkmenge pro kg
Körpergewicht in Milliliter 
solange voll gestillt wird bzw.
das Kind nur Milch bekommt
(ab Geburt bis ca. 6 Monate) 
0,7–1,0 (Mutter- bzw. Säuglingsmilch,
zusätzliche Getränke sind
nur bei Fieber oder großer Hitze
erforderlich!) 
140 
ab Beikostbeginn
(4–6 Monate) bis
12 Monate 
ca. 0,4 (zusätzlich zur sich
ständig reduzierenden
Milchmenge) 
110 
1 bis 4 Jahre ca.1,0 110 
4 bis 7 Jahre 1,0–1,3 90 

Milch ist kein Durstlöscher, sondern ein wertvolles und gesundes Nahrungsmittel, das in bestimmten Mengen gegeben werden sollte – notfalls mit Kakaopulver, wenn Ihr Kind Milch ansonsten nicht mag.

Trinken für Babys: Bis zu welchem Alter sollte das Wasser abgekocht werden?

Im ersten Lebenshalbjahr ist abgekochtes Wasser (aus der Leitung oder – bei hohen Nitratwerten des Wassers bzw. Bleileitungen – spezielles Babywasser oder zur Zubereitung von Babynahrung geeignetes Mineralwasser) am ehesten empfehlenswert für die Gesundheit Ihres Kindes. Sobald Ihr Kind krabbeln kann, muss das Trinkwasser nicht mehr abgekocht werden.

Gesund Trinken: Vermeiden Sie eine hohe Dosierung von bestimmten Kräutertees bei Ihrem Kind

Tees aus Fenchel, Anis und Kümmel sind geeignet, obwohl Fenchel und Anis wegen des Gehaltes an natürlichem Methyleugenol und Estragol, welche in hoher Dosierung krebserregend wirken können, ins Gespräch gekommen sind. Bei Blähungen wirken sie jedoch lindernd und beruhigen das Baby, daher sind sie in einer Trinkmenge von nicht mehr als 200 ml pro Tag durchaus für Kinder zu empfehlen.

Nicht zu süß: Ab wann sind Säfte in Ordnung für die Gesundheit

Kinder über einem Jahr können auch mit Wasser oder Tee verdünnte Säfte (100 % Saft, ohne Zuckerzusatz) trinken. Dabei 1 bis 3 Teile Wasser mit 1 Teil Saft mischen, sonst wird es zu süß. Geeignete Säfte sind vor allem Apfel- und Traubensaft.

Gesund Trinken: So trinkt ihr Kind genug!
Bereiten Sie ihrem Kind frische Smoothies und Tees zu oder geben Sie ihm leckere Säfte und Wasser mit, damit es immer genug zu Trinken dabei hat und gerne bereit ist dieses auch regelmäßig zu trinken.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Gesundes Trinken: Empfohlene Flüssigkeitszufuhr für Kinder"

  • Sonja schreibt am 21.04.2013

    Hallo! Ich habe eine Frage worauf ich hier noch keine Antwort gefunden habe. Ich habe gehört, dass das Wasser aus dem Krahn schädlich für Kinder bis zu 6 Jahren sein kann. Obwohl es streng kontrolliert wird läuft es ja evtl durch alte Kupferrohre und kann so ua Konzentrationsschwächen bei Kindern auslösen. Jetzt mache ich mir Sorgen, da ich meiner Tochter(18Monate) seit einigen Monaten nicht abgekochtes Krahnwasser gebe. Sollte ich doch lieber stilles Wasser kaufen?
    Kg, Sonja Chrost
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesundes Trinken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesundes Trinken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?