Kommentare:
Kind will nicht in den Kindergarten
© Rafael Ben-Ari - Fotolia.com

Kindergarten-Streik: Wenn Ihr Kind nicht in den Kindergarten gehen will

Ihr Kind geht normalerweise gerne in den Kindergarten, doch plötzlich weigert es sich. Es tritt sozusagen in den Kindergarten-Streik? Lesen Sie hier, was dahinter stecken könnte und wie Sie – je nach Ursache – damit umgehen sollten. 

Expertenrat von 

Es ist völlig normal, wenn Kindergartenkinder plötzlich in den Streik treten. Um solche Phasen kommt kaum eine Familie herum. Oft sind es gerade diejenigen Kinder, die anfangs mit Begeisterung in den Kindergarten gingen.

Kindergarten-Streik: So finden Sie den Grund heraus

Sprechen Sie in einer ruhigen Stunde mit Ihrem Kind. Beginnen Sie etwa so: „Ich habe gemerkt, dass du momentan gar nicht gerne in den Kindergarten gehst. Magst du mir erzählen, warum du nicht mehr gerne hingehst?“ Fragen Sie keinesfalls morgens oder gleich mittags, wenn Ihr Kind gerade erst vom Kindergarten gekommen ist, sondern warten Sie damit bis nachmittags oder abends. Will oder kann Ihr Kind auf diese Frage nicht antworten, bedrängen Sie es bitte nicht weiter.

Mein Tipp bei Kindergarten-Verweigerern
Spielen Sie mit Ihrem Kind und dessen Stofftieren oder Puppen Kindergarten. Im Rollenspiel kommt das Problem oft zum Vorschein.

Noch wichtiger ist allerdings das Gespräch mit der Erzieherin. Sie kann Ihr Kind in der Gruppe genau beobachten und aufgrund ihrer pädagogischen Erfahrung am besten einschätzen, "wo der Schuh drückt". Daher kann sie Ihnen einerseits Tipps geben, was Sie zu Hause berücksichtigen sollten, und andererseits Ihrem Kind in der Gruppe gezielt Hilfestellung geben.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Kindergarten-Streik: Wenn Ihr Kind nicht in den Kindergarten gehen will"

  • Barbara schreibt am 24.02.2016

    Ich finde dieses Kinder müssen in den Kindergarten furchtbar und wenn es weint wird von allen sogenannten Experten geraten trotzdem zu gehen. Erinnert mich an das Baby einfach schreien lassen. Meine Tochter (3) klammert sich an mit aller Kraft an mich, sagt es hat Angst und ich soll Sie einfach von mir losreißen und schnell gehen? In keiner anderen Situation würde ich das tun, aber bei Kindergarten ist es in Ordnung? Warum? Ahh damit Eltern den Arbeitsmark schnellstmöglich zu Verfügung stehen und arbeiten gehen. Am liebsten würde ich Auswandern und in Frieden mit meinen Kinder leben, ohne diesen gesellschaftlichen Druck. Meine Kinder sollen natürlich gefordert werden und mit anderen Kinder spielen und ich möchte natürlich auch wieder arbeiten, aber ohne diesen fürchterlichen Druck den ich und mein Kind hier von allen Seiten haben. Und was soll dieses zuhause lassen aber links liegen lassen? Was soll das? Ich liebe mein Kind und ich lasse es zuhause links liegen nur damit es lieber in den Kindergarten geht. Sch... auf den Kindergarten, ich bin die Mutter. Ich tue das was ich instinktiv für richtig halte und lasse mich von keinen Experten verunsichern, die nur das raten was Sie raten müssen, den kaum einer wird sich trauen die Wahrheit zu sagen, sonst wäre ja was los und viele Eltern würden wenn es den Kindern schlecht geht sie aus den Kindergarten raus holen.
  • Carolin schreibt am 14.10.2014

    Meine Tochter ist jetzt 6 und will nicht in den Kindergarten. Sie kann sich nicht von mir trennen. Was soll ich machen, damit der "Kindergarten-Streik" aufhört?
  • Elina schreibt am 06.02.2014

    Hallo, mein Sohn ist 5. Das erste Jahr war Super, aber seit 1 1/2 Jahren macht er jeden morgen Theater. Alles verläuft gut, er freut sich auf den KiGa, erzählt es der macht und dann plötzlich dort angekommen, wenn ich tschüss sage geht es los. Erst rennt er mir noch lachend hinterher und dann geht das Geschreie und Geheule los. Er will mit nachhause. Die Erzieherin muss ihn praktisch losreißen. Sobald ich außer Sichtweite bin ist alles wieder gut, aber es ist auf Dauer sehr belastend und mittlerweile gibt es auch Erzieherinnen die das ganze nicht mehr mitspielen...und dann kann das wegbringen schon mal ne Stunde dauern, denn ich bin darauf angewiesen, dass ihn mir morgens jemand abnimmt, ansonsten renn er einfach raus.
  • Daniela schreibt am 11.01.2013

    Hallo mein Name ist Daniela. Ich hsbe eine 4,5jaerige Tochter und einen 2,5jaerigen Sohn. Meine Tochter weigert sich seit den Weihnachtsferien in den Kindergarten zu gehen. Wenn ich sie in der frueh anziehen moechte schreit sie total hysterisch: Nein ich mag nicht oder sie sagt: ich habe kopfweh wobei ich nicht glaube das sie kopfweh hat. Koennte es vielleicht auch sein das sie nicht mehr in den kiga gehen will, weil mein Sohn noch nicht in den kiga geht. Koennen sie mir bitte tipps geben wie ich meine Tochter wieder in den kindergarten bringen kann ohne Schreianfaelle? Liebe Gruesse Daniela
  • Anonym schreibt am 13.03.2009

    Wie immer: Sehr konkrete Hilfen für das Kind, und somit auch für Eltern und Betreuungspersonen! Ich drucke sie mir immer aus und kann sie damit Stück für Stück einüben. Und dann hefte ich sie in einem eigenen Ordner ab, mit Register sortiert, falls ich sie später noch einmal brauche. Auch wenn alles so logisch ist, hat man dann im akuten Fall doch 2 Punkte von dreien wieder vergessen.
    Vielen Dank, Frau Dr. Schmelz.
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?