Kommentare:
Selbstständigkeit bei Kindern fördern
© Ilike - Fotolia.com

Selbstständig: Helfen Sie Ihrem Kind nicht zu viel!

Kinder zur Selbstständigkeit erziehen

Eben war Ihr Kind noch ein hilfloses Baby, jetzt versucht es schon seinen Pulli selbst anzuziehen. „Alleine“ ist plötzlich das neue Modewort bei Ihnen. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind so viel wie möglich alleine machen lassen, um es schon im Kleinkindalter zur Selbstständigkeit zu erziehen. 

Expertenrat von 
Dr. Martina Hahn-Hübner, Gesundheits-Expertin, Medizinjournalistin

Schon in den ersten Lebensmonaten können Sie es beobachten: Ihr Baby macht die ersten Schritte in Richtung Selbstständigkeit. Es beginnt damit, dass es sich selbst seinen Schnuller wieder in den Mund steckt, später dann macht es sich so lang wie möglich, um das Spielzeug zu greifen, dass neben ihm liegt.

Als Kleinkind dann die Versuche, sich selbst anzuziehen. Natürlich ist dann schnell die Socke verdreht oder das Unterhemd falsch herum. Dennoch ist das für Ihr Kind eine große Leistung,  die Sie auch dementsprechend loben sollten. Denn gerade bei diesen ersten Versuchen braucht Ihr Kind noch viel Ermutigung – umso mehr, je unsicherer es ist.

Erziehung zur Selbstständigkeit fällt Eltern und Kind schwer!

Wir Eltern beobachten es häufig mit gemischten Gefühlen, wenn unsere Kinder anfangen, Dinge allein zu erledigen. Führt uns dies doch vor Augen, wie schnell sie groß werden und uns nicht mehr brauchen. Aber auch die Gefühle des Kindes fahren Achterbahn, wenn es selbstständiger wird. Denn es ist sich bewusst, dass es sich auf sich selbst verlassen muss und das fällt ihm gerade am Anfang ganz schön schwer. Aus diesem Grund braucht es nicht nur Ihren Zuspruch, sondern auch Erfolgserlebnisse.

Sie sollten Ihrem Kind daher so wenig wie möglich abnehmen, ihm aber so viel wie nur möglich zutrauen. Hat es etwas Neues geschafft, freuen Sie sich mit ihm über seinen Erfolg.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Selbstständig: Helfen Sie Ihrem Kind nicht zu viel!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?