Kommentare:
Mutter und Tochter meditieren im Freien
© altanaka - fotolia

Entspannungstechniken: So kommt Ruhe in Ihren Familienalltag

Entspannungsrituale

„Jetzt beeil dich doch endlich mal!“ Wie oft am Tag sagen Sie diesen Satz zu Ihrem Kind? Wie oft fühlen Sie sich selbst unter Zeitdruck? Job, Schule, Kindergarten, Arzttermine, Hobbys: Ständig gibt es etwas zu organisieren und „abzuarbeiten“. Zeit für Ruhe und Entspannung bleibt da kaum. Doch niemand kann pausenlos aktiv sein. In diesem Beitrag habe ich Ihnen daher einige Übungen zusammengestellt, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Kind entspannen und auftanken können. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Stehen sie innerlich zu sehr unter Stress, reagieren Kinder genau wie Erwachsene mit körperlichen und/oder seelischen Stress-Symptomen.

  • Sie können nicht einschlafen, obwohl sie total übermüdet sind.
  • Sie sind ständig erschöpft und müde.
  • Sie leiden unter chronischen Kopf und Bauchschmerzen.
  • Sie werden reizbar und aggressiv.
  • Sie haben Schwierigkeiten sich zu konzentrieren.
  • Sie werden ängstlich und unsicher.
  • Sie klagen über „Langeweile“, sobald einmal keine Aktion ansteht.
  • Sie ziehen sich verstärkt zurück. 

Mit gemeinsamen Ritualen den Alltag entschleunigen

Eine Möglichkeit, aus der Stressspirale auszusteigen und wieder mehr Ruhe in den Alltag zu bringen, sind regelmäßige Entspannungsrituale, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kind gestalten. So können Sie und Ihr Kind Spannungen abbauen, Ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden und Ihrem Kind gleich - zeitig eine große Extraportion Zuwendung schenken. Wichtig hierbei ist, dass Ihr Kind neben ruhigen Übungen zur Entspannung auch die Gelegenheit bekommt, durch Bewegung Spannungen abzubauen. Erst durch den Wechsel von An- und Entspannung kann es zu seinem körperlichen und seelischen Gleichgewicht finden. Der folgende Übungsablauf für ein gemeinsames Entspannungsritual enthält daher sowohl kleine Bewegung als auch Ruheelemente. Natürlich können Sie die Übungen auch einzeln als kleine „Zwischendurch-Entspannung“ oder vor dem Schlafengehen praktizieren.

Wichtig für die Vorbereitung Ihrer ganz persönlichen Eltern- Kind-Entspannungsoase:

  • Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre, z. B. durch eine schöne Beleuchtung oder durch Entspannungsmusik zum Träumen.
  • Sorgen Sie für ausreichend frische Luft.
  • Halten Sie den Raum für die Dauer der Entspannung von allen Störungen frei (Handy ausschalten nicht vergessen!).

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Entspannungstechniken: So kommt Ruhe in Ihren Familienalltag "

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?