Kommentare:
© lisalucia - Fotolia.com

Bauchschmerzen - Darauf sollten Sie achten!

Gesundes Kind

Bauchschmerzen treten bei Kindern häufig auf und glücklicherweise steckt in den meisten Fällen nichts ernstes dahinter. Doch was ist wenn hinter scheinbar harmlosen Bauchschmerzen doch mehr dahinter steckt. Lesen Sie in diesem Beitrag, welche Arten Sie unterscheiden können und wie Sie diese richtig behandeln. 

Expertenrat von 

In diesen Fällen sollten Sie dringend den Arzt aufsuchen:

  • Bei schweren, plötzlich auftretenden Bauchschmerzen immer zum Arzt! Bei Säuglingen können Unruhe oder Apathie, Trinkschwäche, Fieber, Blässe, vermehrtes Schwitzen, wiederholtes kurzes oder anhaltendes Weinen auf starke Bauchschmerzen hindeuten.
  • Notarzt rufen bei Blässe, kaltem Schweiß, gespanntem, hartem Bauch, Fieber, evtl. zusätzlichem Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung.
  • Bei Kindern können – unabhängig von der zu Grunde liegenden Erkrankung (z.B. Mittelohrentzündung, Lungenentzündung) – immer Bauchschmerzen auftreten! Besteht Fieber, immer den Arzt aufsuchen!
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Hier können Sie exklusiv als Abonnent von " Gesundheit & Erziehung für mein Kind" auf die Diagnose-Tabelle zugreifen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Bauchschmerzen - Darauf sollten Sie achten!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Bauchschmerzen & Blähungen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Bauchschmerzen & Blähungen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?