Kommentare:
Intelligenztests für Kinder
© MH - Fotolia.com

Intelligenztests: Das sollten Sie wissen!

Intelligenztest-Verfahren

Als hochbegabt gelten die 2 Prozent aller Menschen, die einen Intelligenzquotienten von mindestens 130 besitzen – der Durchschnitt liegt bei 100. Wenn Eltern, Lehrer oder Psychologen feststellen möchten, wie hoch die Intelligenz eines Kindes ist, wird das mit einem Intelligenztest ermittelt.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Intelligenz lässt sich nicht genau messen, und nicht allein die Leistung in bestimmten festgelegten Bereichen sagt etwas über ein Kind aus. In bestimmten Situationen kann es allerdings sehr hilfreich sein, das Leistungsvermögen eines Kindes mit einem IQ-Test zu ermitteln. Dabei sollte den Prüfern und den Eltern jedoch bewusst sein, dass sich Dummheit spielen lässt, sehr gute Ergebnisse aber nicht aus Zufall erreicht werden. Gute Ergebnisse sind also aussagekräftiger als schlechte.

Achtung: Diese Faktoren können die Ergebnisse eines Intelligenztests verfälschen!

Verschiedene Faktoren können sich negativ auf die Testsituation auswirken und das Ergebnis negativ beeinflussen. Daher sollten Sie sich bei der Auswertung der Ergebnisse fragen: Ist das Kind am Testtag in guter Form gewesen, oder war es vielleicht erschöpft bzw. kränklich? Stimmte die Chemie zwischen Kind und Tester, oder lag hier eine ablehnende Haltung vor, die sich auf die Motivation ausgewirkt hat? Ist das Kind oder der pubertäre Jugendliche durch negative Erfahrungen so blockiert gewesen, dass es beim Test nicht sein wahres Potenzial abgerufen hat? War Ihr Kind extrem aufgeregt oder ängstlich? Übrigens: Auch die erfahrensten Tester können sich verrechnen oder in einer Zeile verrutschen, sodass das Ergebnis verfälscht wird.

Intelligenz bei Kindern messen: Das sind die gängigsten Intelligenztest-Verfahren in Deutschland

Für den pädagogischen Bereich, Schulerfolg und Leistungsvermögen, haben sich die drei folgenden Testverfahren etabliert. Es gibt jedoch keine Vorschrift, einen bestimmten Test in bestimmten Situationen anzuwenden. Jede Beratungsstelle und Praxis entscheidet anhand eines Gesprächs und des Testgrundes, welches Verfahren am sinnvollsten ist. Dabei spielt auch eine Rolle, wie gut das Sprachverständnis eines Kindes ist, wie lange es sich konzentrieren kann und wie genau die einzelnen Begabungsbereiche getestet werden sollen.

Hier werden Intelligenztests für Kinder und Jugendliche gemacht

Wenn auch andere Fachleute wie Lehrer oder Erzieher das Verhalten Ihres Kindes nicht erklären können, kann ein gängiger Intelligenztest möglicherweise Aufschluss geben. Fachleute auf dem Gebiet der Intelligenzdiagnostik finden Sie

  • in sozialpädiatrischen Zentren,
  • in Erziehungsberatungsstellen,
  • bei Schulpsychologen/-innen,
  • bei Psychologen/-innen oder Psychiatern/-innen in
  • freien Praxen,
  • bei besonders qualifizierten Pädagogen/-innen,
  • bei Kinderärzten/-innen mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung.

Wenn es einen nachvollziehbaren Grund für die Intelligenzdiagnostik gibt, werden die Kosten für die Tests von den Krankenkassen übernommen. Um sicherzugehen, sollten Sie das besser im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse direkt abklären. Der Preis für einen Intelligenztest mit persönlicher Auswertung und schriftlichem Bericht richtet sich nach unterschiedlichen Kriterien, besonders wenn er privat bezahlt wird. Dabei kommt es zum Beispiel auf den Umfang des jeweiligen Tests und auf die Qualifikation der durchführenden Testperson an.

Mein Tipp: Einrichtung für einen Intelligenztest finden
Fragen Sie nach, wie viele Kinder pro Tag in der von Ihnen ausgewählten Einrichtung getestet werden. Seriöse Tester beschränken diese Zahl auf höchstens zwei, damit ihre Konzentration nicht leidet und auch die Auswertung fehlerfrei ist.

Die gängigsten Intelligenztest-Verfahren für Kinder in Deutschland

Name des TestverfahrensAlterTestinhaltSchwerpunkt und Erscheinungsjahr
K-ABC
Kaufman-Assessment
Battery for Children
Kinder 2 Jahre
6 Monate bis
12 Jahre
5 Monate
intellektuelle Fähigkeiten (einzelheitliches
Denken, ganzheitliches Denken), erworbene
Fertigkeiten; bei Bedarf sprachungebundene
Leistungen
30 bis 60 Minuten, 2009
HAWIK IV
Hamburg-Wechsler-
Intelligenztest für
Kinder IV
Kinder/Jugendliche
6 Jahre bis
16 Jahre
11 Monate
Sprachverständnis · Wahrnehmungsgebundenes
logisches Denken · Arbeitsgedächtnis ·
Verarbeitungsgeschwindigkeit
60 bis 80 Minuten (wird unter Umständen in zwei Sitzungen gemacht), 2008
CFT
Grundintelligenztest
Kinder
5 bis 9 Jahre
sprachfreies, figurales Material, um Denkprobleme zu erfassen, Beziehungen herzustellen, Regeln und Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, Merkmale zu identifizierenerfordert kaum Sprachkenntnisse, dauert ca. 30 bis 50 Minuten, 1997

IQ-Test: Von der Entscheidung bis zum Ergebnis kann es dauern

Auf das Ergebnis eines IQ-Testes wartet die ganze Familie meistens sehr gespannt. Oft hat es lange gedauert, sich überhaupt für diesen Weg zu entscheiden. Dann mussten eine geeignete Einrichtung zur Testung sowie ein Termin gefunden werden. Nach der Durchführung braucht es auch noch einmal eine Weile, bis die manchmal umfangreichen Daten ausgewertet und in Berichtform gefasst sind. In einem persönlichen Gespräch werden den Eltern dann, ohne Anwesenheit des Kindes, die Ergebnisse mitgeteilt und erklärt.

Das Testergebnis eines Intelligenztests muss auch umgesetzt werden

Bei einem umfassenden Intelligenztest wie dem HAWIK IV zeigt das Ergebnis deutlich, wo die Stärken und Schwächen eines Kindes, bezogen auf seine Lernfähigkeiten, sind. Damit ist ein bestehendes Problem in der Regel erkannt, aber nicht behoben. „Und was machen wir jetzt mit dem Ergebnis?“ fragen mich viele Eltern in meiner lerntherapeutischen Praxis. „Was bedeuten die Zahlen, die Fachbegriffe und die Prozentangaben? Muss mein Kind jetzt auf die Sonderschule? Welche Förderung ist sinnvoll? Was können wir zu Hause tun?“

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Alles was Sie zum Intelligenztest-Verfahren HAWIK wissen müssen, erfahren Sie als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs" exklusiv an dieser Stelle!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Intelligenztests: Das sollten Sie wissen!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Hochbegabung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Hochbegabung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?