Kleinkind-Entwicklung

03b_erziehung_-_kleinkind_entwicklung_6881230_copyright_Gorilla_-_Fotolia.com.jpg

Es beginnt Ende des ersten Lebensjahres: Mit den ersten Worten und Schritten fängt Ihr Kind an, Grenzen zu testen und alles zu hinterfragen. Etwa ab Mitte des zweiten Lebensjahres beginnt es, sich im Spiegel zu erkennen und zu begreifen, dass es eine eigenständige Person ist, die sich von anderen unterscheidet. Dieses neu entdeckte Ich muss es jetzt in vielerlei Hinsicht erproben.

Lesen Sie in dieser Rubrik alles über die Phase, in der aus Babys kleine Persönlichkeiten werden. Erfahren Sie mehr über das Sauberwerden, den Abschied von Schnuller oder Daumen und die ersten Trotzreaktionen. Wir zeigen Ihnen außerdem, wie Sie die motorische und sprachliche Entwicklung Ihres Kindes optimal fördern können.

Zu allen Artikeln rund um das Thema Kleinkind-Entwicklung
Sie wollen Ihrem Kind den Schnuller abgewöhnen wissen aber nicht wie? Hier finden Sie Tipps und Tricks wie auch Ihr Kind bald ohne Schnuller auskommt.
Kleinkind | Daumenlutschen und Schnuller abgewöhnen

Abgewöhnen von Schnuller oder Daumen: Die besten Erziehungstipps!

Den meisten Kindern fällt es schwer, den geliebten Tröster aufzugeben. Doch den Zähnen zuliebe sollte Ihr Kind ab etwa zwei bis drei Jahren ohne Schnuller oder Daumenlutschen auskommen. Wir verraten Ihnen hier die besten Erziehungstipps und Hilfen dazu. mehr...

Lob soll motivieren und zu guten Leistungen anspornen. Doch Vorsicht: Falsches Lob kann Kinder auch demotivieren und verunsichern. So loben Sie Ihr Kind richtig
Schulkind Teenager | Richtiger umgang mit Lob

Kinder richtig loben: Mit diesen 7 Tipps finden Sie den richtigen Ton

Fast reflexartig reagieren viele Eltern so auf alles, was ihr Kind tut. Lob soll motivieren und zu guten Leistungen anspornen. Deshalb wird es von vielen Eltern so ausgiebig verteilt. Doch Vorsicht: Falsches Lob kann Kinder auch demotivieren und verunsichern. Wie Sie Ihr Kind „richtig“ loben, erfahren Sie hier. mehr...

Ohne Rezept, aber nicht ohne Folgen! Kinderärzte warnen vor dramatischen Nebenwirkungen von frei verkäuflichen Kinder-Medikamenten.
Gefährliche Medikamente für Kinder

Auf diese Kinder-Medikamente aus der Apotheke sollten Sie verzichten

Viele Eltern greifen sorglos auf rezeptfreie Medikamente zurück, wenn ihr Kind nicht schläft oder die ganze Nacht hustet. Doch Vorsicht! Kinderärzte warnen vor dramatischen Nebenwirkungen von frei verkäuflichen Kinder-Medikamenten. Auf welche Arzneimittel Sie besser verzichten sollten, erfahren Sie hier. mehr...

Bei Ihrem Kind besteht vielleicht die Gefahr einer Vorhautverengung und Sie wissen nicht genau, wie Sie handeln sollen?
Phimose: Richtig handeln bei einer Vorhautverengung

Vorhautverengung (Phimose) bei Kindern: Operieren oder abwarten?

Dass sich die Vorhaut bei kleinen Jungen anfangs nicht zurückschieben lässt, ist völlig normal. Das Problem löst sich in den meisten Fällen von selbst. Notfalls können Sie durch eine Salbenbehandlung nachhelfen. Nur in Einzelfällen muss eine Phimose operiert werden. Hier finden Sie heraus, was am besten für Ihr Kind ist. mehr...

Mit diesen Übungen stärken Sie den Rücken Ihres Kindes und beugen Haltungsschwächen vor.
Geunde Körperhaltung bei Kindern

Mit diesen 7 Übungen beugen Sie Haltungsschäden bei Kindern vor

Fast jedes zweite Schulkind zwischen 7 und 14 Jahren hat eine schlechte Körperhaltung. Hauptauslöser sind Bewegungsmangel, langes Sitzen und ungeeignete Schulranzen oder Sitzmöbel. Lassen Sie es nicht so weit kommen! Mit diesen Übungen stärken Sie den Rücken Ihres Kindes und beugen Haltungsschwächen vor. mehr...

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?

Elternwissen.kompakt: