Kommentare:
Basteln macht schlau
© svetaorlova - Fotolia.com

So lässt Basteln die verschiedenen Intelligenzbereiche Ihres Kindes „explodieren“

Untersuchungen zeigen immer wieder, dass fantasievolles und kreatives Basteln die intellektuelle Entwicklung von Kindern fördert. Verschiedene Intelligenzbereiche werden von kreativen Prozessen angeregt – auch mit positiven Auswirkungen auf die schulische Entwicklung. Wir haben für Sie die wissenschaftliche Theorie mit vielen praktischen Bastel-Anregungen verknüpft. Probieren Sie unsere Tipps mit Ihrem Kind aus, und fördern Sie so seine Intelligenz ganz nebenbei. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

1. Basteln für die räumliche Vorstellungskraft

Sobald Ihr Kind beim Basteln etwas Dreidimensionales erstellt, muss es sein räumliches Vorstellungsvermögen aktivieren. Das geschieht beispielsweise beim Formen von Pappmaché, beim Modellieren mit Knete oder beim Gießen von Kerzen. Auch das Formen von Gipsabdrücken der eigenen Hand oder des Fußes fordert die räumliche Vorstellungskraft, denn Ihr Kind setzt sich beim Gestalten mit den räumlichen Dimensionen der realen Welt auseinander und bekommt ganz automatisch ein Gefühl dafür.

Basteltipp: Aus der bunten Knetmasse Fimo können vielfältige Skulpturen oder Perlen erstellt und im Ofen gehärtet werden.

2. Basteln für die intrapersonelle Intelligenz

Diese Förderung findet statt, wenn Kinder sich immer wieder für eigene Ideen entscheiden müssen – auch gegen die Einwände anderer. Den Mut, sich abzugrenzen sowie seine Ideen und Wünsche wahrzunehmen, auch gegen Schwierigkeiten bei der Umsetzung anzugehen, müssen Kinder nach und nach lernen. Beim Basteln gelingt dies durch ein breit gefächertes Angebot verschiedener Materialien. Ihr Kind wird so gezwungen, persönliche Entscheidungen für ein individuelles Produkt zu treffen. Basteltipp: Die Bastelkiste anbieten und ein Thema ausrufen, zum Beispiel „Mein Schmuck des nächsten Jahrhunderts“.

Wie schaffen Sie Selbstvertrauen bei Ihrem Kind? Hier geht es zu den Informationen.

3. Basteln für die körperlichkinästhetische Intelligenz

Je direkter und unmittelbarer ein Kind seinen Gefühlen und Ideen Ausdruck verleiht, desto mehr stärkt es seine körperlich- kinästhetische Intelligenz. Der Einsatz des ganzen Körpers, der Hände und Füße oder der eigenen Muskelkraft ist dabei besonders wichtig. Basteltipp: Körperabdrücke mit Farben auf einen großen Tapetenrest aufbringen. Dazu einzelne Körperteile (Hände, Füße, Mund) mit Fingerfarben einfärben und dann aufdrücken.

4. Basteln für die musikalische Intelligenz

Verbinden Sie das Basteln mit einer bestimmten Musik. Motivieren Sie Ihr Kind, die Klänge der Musik sichtbar zu machen. Alle Formen von Farben, Stiften und Pinseln sind dafür geeignet. Basteltipp: Erstellen Sie ein ganz be - sonderes Mitbringsel. Ihr Kind malt zum Lieblingslied von Oma oder Opa und erstellt so ein einzigartiges Geschenk.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" sehen Sie hier exklusiv welche Intelligenzformen durch welche Bastelarten gefördert werden können.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "So lässt Basteln die verschiedenen Intelligenzbereiche Ihres Kindes „explodieren“"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?