Kommentare:
© Brebca - Fotolia.com

Wie Kinderfüße sich gesund entwickeln

Es gibt Zeiten, da sind Platt- oder Knickfüße bei Kindern ganz normal. Babyfüße kommen nicht fertig auf die Welt, sondern entwickeln sich noch. Lesen Sie hier, worauf Sie achten sollten, damit Ihr Kind immer gut zu Fuß ist. 98 Prozent aller Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt, doch haben bereits 12 Prozent aller Kindergartenkinder einen Fußfehler. Meist sind unpassendes Schuhwerk und eine schlaffe, untrainierte Muskulatur daran schuld. 

Expertenrat von 

Lieber Gymnastik statt Einlagen

Da die „Fehlstellung“ der Füße bei Kindern in den ersten Lebensjahren völlig normal ist, sind Einlagen in den meisten Fällen überflüssig. Dagegen ist alles, was die Fußmuskulatur stärkt, sinnvoll, beispielsweise häufiges Barfußlaufen. Probieren Sie auch einmal diese drei Übungen für Kinder ab zwei bis drei Jahren aus:

  1. Ball hochheben: Legen Sie ein Kissen auf den Boden, auf das sich Ihr Kind setzt. Legen Sie einen Ball vor ihm auf den Boden. Zeigen Sie ihm, wie es den Ball mit beiden Fußsohlen und den Zehen greifen sowie mit angewinkelten Beinen vom Boden hochheben kann. Ihr Kind darf sich dabei mit den Armen abstützen. Ältere Kinder, die das Gleichgewicht schon gut halten können, strecken die Arme bei dieser Übung zur Seite.
  2. Zehengreifer: Legen Sie ein Tuch auf den Boden. Ihr Kleines versucht nun im Stehen, mit den Zehen das Tuch zu greifen und es hochzuheben. Alternativ können Sie 
  3. Ihr Kind auch andere Gegenstände wie einen Stift oder einem Pinsel greifen lassen.
  4. Zehen- und Fersengang: Kann Ihr Kind wie eine Ballerina auf Zehenspitzen gehen? Zum Üben soll es sich zu-erst einmal auf Fußballen und Zehenspitzen stellen. Kurz halten, dann die Fersen wieder auf den Boden sinken lassen. Dann kann es auf Zehenspitzen mit kleinen Schritten durch die Wohnung trippeln. Wenn es dabei die Arme hochnimmt, streckt es sich schön durch. Und zurück geht es ein wenig watschelnd wie eine Ente auf den Fersen. 
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie exklusiv als Abonnent von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind" was Sie beim Schuhkauf beachten sollten.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wie Kinderfüße sich gesund entwickeln"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?