Kommentare:
© micromonkey - Fotolia.com

Familienurlaub: So werden es die schönsten Wochen des Jahres

Die Urlaubszeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Doch bevor Sie mit Ihrer Familie in den wohlverdienten Urlaub starten können, gilt es einige Dinge zu planen; angefangen bei den Erwartungen eines jeden Familienmitglieds bis hin zur Art der Unterkunft. Welche Vorkehrungen Sie für die schönsten Wochen des Jahres treffen sollten, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag. 

Expertenrat von 

Ferienwohnung oder Hotel im Familienurlaub?

Bevor Sie buchen, gilt es jedoch, die Frage nach der Art der Unterkunft zu klären – Hotel oder Ferienwohnung? Eine Ferienwohnung bietet natürlich den Vorteil, dass eine Kochgelegenheit vorhanden ist. So ist man flexibler bei den Mahlzeiten und kann auch mal ausschlafen, ohne befürchten zu müssen, dass das Buffet bereits abgetragen wurde. Ein weiterer Vorteil bei der Wahl einer Ferienwohnung ist das höhere Maß an Privatsphäre; auch bei eventuellen Streitigkeiten oder Wutanfällen der Kinder befindet man sich in den vorübergehend eigenen vier Wänden. Die Vorteile der Ferienwohnung müssen allerdings nicht zwangsläufig Nachteile des Hotelzimmers sein, vor allem dann nicht, wenn es sich um ein kinderfreundliches Hotel handelt. Der Vorteil des „Mehr an Service" ist nicht zu unterschätzen; so ist an der Rezeption immer ein kompetenter Ansprechpartner, wenn Unklarheiten auftreten. Der Vorteil an Halb- oder Vollpension ist ebenfalls, dass man sich nicht um die Mahlzeiten kümmern muss – kein Kochen, kein Abwaschen, das kann schon erheblich zur Entlastung im Urlaub beitragen. In kinderfreundlichen Hotels begegnet man Ihnen auch mit der nötigen Toleranz, sofern die Kleinen einmal bestimmter auftreten. Die Möglichkeit der Kinderbetreuung ist ebenfalls ein entscheidender Vorteil. Während die Kinder mit Gleichaltrigen unter professioneller Aufsicht spielen, können die Eltern ein paar Stunden Freizeit genießen.

Starten Sie gut vorbereitet in den Familienurlaub 

Informieren Sie sich frühzeitig über die medizinischen Versorgungsmöglichkeiten in dem Reiseort und auch über eventuelle Schutzimpfungen für Kinder. Vor allem bei Säuglingen sind europäische Hygiene-Standards im Urlaub auf jeden Fall einzuhalten. Reisekrankheiten wie Durchfall oder leichtes Fieber lassen sich mit mitgebrachter Medizin in den Griff kriegen. Dauert die Erkrankung länger, sollten Sie auf jeden Fall bereits im Vorfeld wissen, an welchen Arzt Sie sich wenden können. Von starker Hitzebelastung und malaria-gefährdeten Gebieten ist grundsätzlich eher abzuraten, sofern es sich nicht vermeiden lässt. Vor der Reise ist die seit Mitte 2012 geltende Reisepasspflicht für Kinder zu bedenken. Auch bei Reisen in den Schengenraum müssen Sie Ihre Kinder auf Nachfrage mit einem Pass ausweisen können. Diese Pflicht gilt ab der Geburt des Kindes, bei der Ausstellung des Reisepasses ist neben biometrischem Foto auch die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter mitzubringen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Familienurlaub: So werden es die schönsten Wochen des Jahres"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Urlaub mit Kindern" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Urlaub mit Kindern" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?