Kommentare:
Kleines Mädchen mit Halsschmerzen. Mit diesen Hausmitteln für Kinder können Sie Halsschmerzen schnell bekämpfen.
© Ilike - Fotolia.com

Halsschmerzen bei Kindern: Diese Hausmittel bringen Linderung

Hausmittel bei Halsschmerzen

Oft macht sich eine beginnende Erkältung mit Kratzen im Hals bemerkbar. Ein Halswickel lindert die Halsschmerzen schnell und aktiviert die Abwehrkräfte. Aber auch Tees wirken wohltuend. Lesen Sie hier mehr über Hausmittel für Kinder, mit denen Sie Halsschmerzen behandeln können. 

Expertenrat von 

Wichtig: Wenn Ihr Kind Halsschmerzen hat

Halsschmerzen treten meist im Rahmen einer Erkältung auf, können aber auch ernsthafte Ursachen haben, die ärztlich behandelt werden müssen. Dazu gehören z.B. die Kehldeckelentzündung oder eine bakterielle Mandelentzündung (Streptokokken-Angina, Scharlach).

Bitte gehen Sie zum Arzt:

  • bei starken Halsschmerzen mit deutlichen Schluckbeschwerden und/oder Speicheln,
  • bei gleichzeitigem Fieber und/oder Ausschlag,
  • wenn sich die Halsschmerzen nicht innerhalb von zwei Tagen bessern.

In den meisten Fällen klingen Halsschmerzen rasch wieder ab. Mit den richtigen Mitteln können Sie eine Heilung des gereizten Halses unterstützen.

Hausmittel für Kinder: warme und kalte Halswickel bei Halsschmerzen

Halswickel sind für Kinder ab zwei Jahren geeignet. Ob Ihrem Kind ein warmer oder ein kalter Halswickel besser hilft, hängt von folgenden Faktoren ab: 

  • Ein kühlender Halswickel ist meist angebracht bei einer akuten Halsentzündung mit Schluckbeschwerden.
  • Ein wärmender Halswickel (z. B. mit warmem Wasser pur oder zusätzlich einem Esslöffel Zitronensaft) hilft vor allem bei schon mehrere Tage bestehenden Halsschmerzen und zur Schleimlösung.
  • Verlassen Sie sich auf das Empfinden Ihres Kindes. Es spürt selbst am besten, was ihm gut tut. Beobachten Sie, ob es sich einen Schal um den Hals wünscht und ob es warme oder lieber kalte Getränke möchte. Fragen Sie eventuell ganz gezielt „Möchtest du etwas Warmes oder lieber etwas Kaltes trinken?“

Hausmittel für Kinder: Halswickel mit Quark gegen Halsschmerzen

Halswickel mit Quark eignen sich vor allem bei geschwollenem Hals und Schluckbeschwerden. Nicht bei Milchallergie anwenden oder wenn Ihr Kind friert!

Das brauchen Sie für das Hausmittel „Halswickel mit Quark“

  • Wickelzubehör mit Innen-, Zwischen- und Außentuch, wobei das Innentuch (besser: Küchenrolle oder Mullkompresse) 3-mal so breit wie der Hals sein sollte und den Hals von einem Ohr zum anderen bedecken sollte
  • ca. 50 g Magerquark (zimmerwarm, ansonsten geschlossene Packung im Wasserbad oder nach Auftragen auf das Innentuch zwischen zwei Wärmflaschen anwärmen!)
  • Heilwolle

So geht’s

  1. Quark etwa 0,5 bis maximal 1 cm dick auf das mittlere Drittel des Innentuches auftragen, dann unteres und oberes Drittel darüber schlagen, sodass sich der Quark wie in einer Tasche befindet. Anschließend das Tuch mit dem Quark so auflegen, dass sich zwischen Haut und Quark nur eine Lage Stoff befindet.
  2. Zwischentuch, Heilwolle und Außentuch anlegen.

Schützen Sie Ihr Kind vor diesen 7 gefährlichen Medikamenten. Jetzt mehr erfahren… 

Wie oft/wie lange sollte das Hausmittel „Halswickel mit Quark“ bei Halsschmerzen angewendet werden?

Der Halswickel mit Quark sollte etwa 2 bis 3 Stunden (eventuell auch über Nacht) liegen bleiben, bis er eingetrocknet ist. Ihrem Kind darf am Hals nicht kalt werden – notfalls Halswickel sofort abnehmen. Anschließend halten Sie bitte den Hals Ihres Kindes noch einige Zeit durch einen Schal oder Rollkragen warm. Der Halswickel mit Quark kann 2-mal täglich angelegt werden.

Hausmittel für Kinder: Gurgeln gegen Halsschmerzen

Gurgeln reinigt die Schleimhäute im Rachen, lindert die Entzündung und damit die Halsschmerzen. Lassen Sie Ihr Kind bei Halsschmerzen mehrmals täglich gurgeln. Kinder (ab 12 Monaten), die noch nicht gurgeln können, können mit einem anderen Hausmittel behandelt werden, nämlich mitbekommen einem Tee, den sie esslöffelweise zu trinken bekommen.

Geeignete Tees gegen Halsschmerzen:

  • Salbei- oder Kamillentee (Salbei nicht länger als 3 Tage anwenden)
  • Leinsamenschleim und Zitronen-Honigwasser
  • Halswehtee aus Kamillenblüten, Salbeiblättern und Thymiankraut zu gleichen Teilen (in der Apotheke herstellen lassen); Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel auf 1/4 Liter Wasser, 10 Minuten ziehen lassen

Die Erkältung austricksen mit Zwiebelsocken

Dieses alte, aber sehr wirksame Hausmittel sollte schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung eingesetzt werden. Zwiebelsocken sind für Kinder ab sechs Monaten geeignet und helfen auch bei Fieber und Ohrenschmerzen. Wichtig ist, dass Ihr Kind vor und während dieser Anwendung immer warme Füße hat! Ideal ist zuvor ein warmes Fußbad.

Das brauchen Sie für das Hausmittel „Zwiebelsocken“

  • je nach Größe 1 bis 2 Zwiebeln
  • Mullbinde, am besten elastisch
  • Heilwolle oder Baumwollwatte
  • Wollsocken
  • Wärmflasche

So geht’s

  1. Zwiebel(n) schälen und in Scheiben von gut 5 mm Dicke schneiden. Zwiebelscheiben im Wasserdampf auf einem Dämpfeinsatz (erhältlich in Haushaltswarengeschäften) oder im umgedrehten Topfdeckel über einem Topf mit kochendem Wasser erwärmen.
  2. Ihr Kind liegt im Bett oder auf dem Sofa und hebt nacheinander die Beine hoch, sodass Sie mit den Zwiebelscheiben die gesamte Fußsohle bedecken können (Zehen aussparen). Heilwolle oder Watte auflegen und alles mit der Mullbinde festwickeln, jedoch nicht zu eng, damit die Durchblutung der Füße nicht abgeschnürt wird. Anschließend Wollsocken darüberziehen
  3. Ihr Kind sollte nun mit einer Wärmflasche an den Füßen im Bett oder auf dem Sofa ruhen.

Wie oft / wie lange sollte das Hausmittel „Zwiebelsocken“ angewendet werden?

Die Zwiebelsocken sollten so lange liegen bleiben, wie sie Ihrem Kind angenehm und seine Füße warm sind, im Allgemeinen 3 bis 4 Stunden. Meist genügt eine Anwendung.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Halsschmerzen bei Kindern: Diese Hausmittel bringen Linderung"
  • lisa schreibt am 02.12.2014

    es tut gut tee und heisse milch zu trinken oder einz bis zweil löfel honig oder schmerz bonbongs
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Hausmittel für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Hausmittel für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?