Kommentare:
Kleiner Junge übt sein Leseverständnis zusammen mit seinem Plüsch-Bären.
© Tatyana Tomsickova - 123rf.com

Lesegitter: So bekommt Ihr Kind Spaß am Lesen

Leseverständnis fördern

Um die Lesefähigkeit von Kindern zu verbessern, eignen sich Übungen mit niedriger Hemmschwelle. Lesen und Spaß dabei haben, das ist das Ziel der Lesegitter. Wie das funktioniert und welche Möglichkeiten in dieser Lernmethode stecken, zeigt dieser Beitrag. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Viele Kinder sträuben sich dagegen, ein Buch zu lesen

Häufig liegt es daran, dass sie nicht gut genug lesen können, um ein Buch zu genießen. Es ist einfach zu dick und die Frustration damit schon vorprogrammiert. Beim Lesen geht es nicht nur darum, Buchstaben zu Wörtern und Wörter zu Sätzen zusammenzuziehen, sondern immer auch um das Leseverständnis. Leseanfänger haben Schwierigkeiten damit, den Sinn hinter den Sätzen zu verstehen. Sie konzentrieren sich so intensiv auf das Lesen der Wörter, dass sie den Gesamtzusammenhang dabei übersehen oder vernachlässigen. Bei einem Lesegitter ist das nicht möglich. Die Kinder müssen das, was sie lesen, auch verstehen. Ohne dieses Leseverständnis können Sie das Lesegitter nicht benutzen bzw. die Aufgaben nicht lösen.

Lesegitter variieren im Schwierigkeitsgrad

Das Schöne am Lesegitter ist, dass es je nach Lesekompetenz des Kindes von ganz leicht bis ganz schön knifflig gestaltet werden kann.

  • Lesegitter für Leseanfänger kommen mit wenigen Worten und vielen Bildern aus.
  • Fortgeschrittene Leser können auf die Bilder verzichten, sie müssen genau überlegen, 
    welche Aufgabe das Lesegitter von ihnen erfordert.
  • Sogar für sehr gute Leser kann die Lernmethode noch Verwendung finden.
    Dann erfüllt das Lesegitter seinen Zweck meist als Zusatzangebot,
    zum Beispiel bei einer Buchbesprechung.

So sieht ein Lesegitter für Anfänger aus

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Lesegitter um ein Gitter, in dem entweder Dinge stehen oder Bilder gemalt sind. Zu einem Lesegitter gehört immer auch ein Anleitungstext. Jede Anleitung bezieht sich auf ein Feld des Lesegitters. In der Regel besteht ein Lesegitter aus neun oder 16 Feldern, die aus verschiedenen Inhalten oder Aufgaben bestehen. Jedem Feld ist ein Anleitungssatz zugeordnet. Ein 9-FelderLesegitter hat also neun Anleitungssätze. Ein 16-Felder-Lesegitter dementsprechend 16.

So geht’s:

Das Kind muss nun die einzelnen Bilder ausschneiden und auf die richtigen Felder im Lesegitter legen. Manchmal wird ein Bild zu viel angeboten und das Kind muss zusätzlich klären, welches Bild übrig bleibt. Beim Lesegitter muss also nicht nur gelesen, sondern auch verstanden werden. Nur wenn ein Kind den Inhalt des gelesenen Textes versteht, kann es die Aufgabe lösen.

Lesegitter für fortgeschrittene

Leser Wenn Ihr Kind schon besser lesen kann, darf der Anspruch des Lesegitters ruhig steigen. Ein Lesegitter können Sie auch mit Rechenaufgaben kombinieren. So wird beispielsweise gleich noch die schwierigste Reihe des Einmaleins mittrainiert.

Aufgabe zum Lesegitter:

Schneide die Gegenstände aus und lege sie auf das jeweils passende Lesegitter-Feld.
Lies genau, damit du keinen Fehler machst.

  • Zwei Baseballschläger ergeben übereinandergelegt ein X. 
    Das X kommt in die Mitte des Lesegitters (Feld 5).
  • Beim Billard gibt es Kugeln mit geraden und ungeraden Ziffern. 
    Die Kugel mit der 7 liegt auf dem Feld rechts oben (Feld 3).
  • Alle Neune heißt es beim Kegeln, aber die drei Kegel stehen bei uns 
    lieber auf Feld 48:6 = 8 (Feld 8).
  • Der rote Tischtennisschläger gehört Tom. Er ist damit bei der letzten 
    Meisterschaft der 16:4 geworden (16:4 = 4, Feld 4).
  • Wenn du alle Felder richtig belegt hast, steht dir eine Siegermedaille zu. 
    Die 1 kommt auf das letzte freie Feld (Feld 9).
  • Einen Pokal möchte jeder gerne gewinnen. Unser Pokal steht auf dem Feld 
    rechts neben der Bowlingkugel (Feld 2).
  • Ein Gewicht kann ganz schön viel Wiegen. Dieses Gewicht hat 36:6 Kilogramm (= 6) 
    und gehört auch genau auf das Feld 6.
  • Die Bowlingkugel hat drei Löcher, damit die Spieler ihre Finger hineinstecken können. 
    Sie rollt bis auf Feld 8 x 8 – 63 = 1 (Feld 1).
  • Sportler schließen ihren Spind gerne ab, damit keine Gegenstände geklaut werden. 
    Unser Schloss liegt auf Feld 7.

Weitere Ideen für das Lesegitter

_Adsense001_Vokabeln: Ein Lesegitter können Sie auch zum Lernen von Vokabeln nutzen. Einfach die Vokabeln auf einzelne Zettel schreiben und die deutsche Übersetzung in das Lesegitter (oder anders - herum). Nun kann Ihr Kind die Begriffe zu ordnen. Diese Methode ist ideal für das tägliche Üben von neun oder 16 Vokabeln. Die Vorlage ist schnell gemacht.

Rechenaufgaben: Auch hier ist ein Arbeitsblatt schnell gestaltet, beispielsweise für eine Einmaleins-Reihe. Aufgaben ins Lesegitter, Lösungen auf kleine Zettel. Einmal erstellt, kann Ihr Kind das Lesegitter ganz ohne Hilfe lösen. Die Hilfe eines Erwachsenen braucht es nur zur Kontrolle, ob alles richtig gelöst ist. Mit einem schnell erstellten Lösungsblatt kann es sich auch selber kontrollieren.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Lesegitter: So bekommt Ihr Kind Spaß am Lesen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lesen lernen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lesen lernen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?

Elternwissen.Lerntipps: