Kommentare:
Schattentheater
© Irina84 - Fotolia.com

Mit dem Schattentheater abwechslungsreich präsentieren

Jeder Schüler muss im Laufe seiner Grundschulzeit mindestens einmal ein Buch präsentieren. Ganz klassisch gestaltet er ein Plakat und hält einen Vortrag. Vielleicht möchte Ihr Kind seinen Lehrer mal mit einer etwas anderen Präsentationsmethode überraschen? 

Expertenrat von 
Annette Holl, Grundschullehrerin

3. Bühne für die Präsentation wählen

Zuallererst muss sich Ihr Kind überlegen, welche Art von Bühne es aufgrund der räumlichen Begebenheiten aufbauen kann:

  • ein Schattentheater im Schuhkarton, an dem es vorne Pergamentpapier befestigt (die Figuren werden durch Löcher in den Wänden/in der Decke und/oder im Boden geführt)
  • ein an einer Wäscheleine/Stange/ einem Kartenständer befestigtes weißes Laken
  • ein alter Bilderrahmen, in den anstelle des Glases Transparentpapier geklebt wird (alternativ: Reißnägel)

4. Material für die Präsentation besorgen

Abhängig von der gewählten Bühne, muss Ihr Kind jetzt das benötigte Material für die Präsentation besorgen, z. B.:

  • Pergamentpapier
  • farbiges Transparentpapier
  • schwarzer Fotokarton
  • Schere, Kleber, durchsichtiges Klebeband
  • Bleistifte
  • Reißnägel
  • Schnur
  • Musterklammern
  • Holzstöckchen/Schaschlikspieße
  • Lichtquelle: Taschen-/Schreibtischlampe oder ein Schwachstrom - lämpchen
  • Schuhkarton
  • weißes Bettlaken/Leinentuch/ Tischtuch
  • Wäscheleine und Wäsche klammern
Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Mit dem Schattentheater abwechslungsreich präsentieren"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?