Kommentare:
Einfach Grammatik für Kinder in der 4. Klasse
© Zlatan Durakovic - Fotolia.com

Personal- und Possessivpronomen richtig anwenden!

Fürwörter oder Pronomen sind ein ganz wichtiger Bestandteil der deutschen Sprache. Trotzdem sehe ich immer wieder Ratlosigkeit auf den Gesichtern meiner Schüler der 4. Klasse, wenn ich sie nach Personal- oder Possessivpronomen frage. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Grammatik üben: Possessivpronomen richtig verwenden!

In dem folgenden Text soll Ihr Kind Possessivpronomen (besitzanzeigende Fürwörter) einsetzen.

  1. Frederik bekommt einen Hund geschenkt. Es ist jetzt ______ Hund.
  2. Sein Freund Jan fragt ihn: „Kann ich mal mit _______ Hund spazieren gehen?“
  3. „Da muss ich erst mal _______ Vater fragen“, antwortet Frederik.
  4. „________ Hundeerziehung ist sehr streng.“
  5. „Er erlaubt nicht mal _____________ Nachbarn, den Hund zu streicheln.“
  6. Jan zuckt mit den Schultern: „Dann frage ich ___________ Oma. Die hat auch einen Hund.“

Es gibt noch mehr Pronomen

Erst wenn Ihr Kind in der 4. Klasse die Personal- und die Possessivpronomen sicher erkennt und richtig verwendet, sollte es sich mit den anderen Pronomen befassen. Sie sind zwar ebenfalls wichtig, werden aber erst mit den Grammatikregeln in den Klassen 5 - 7 intensiv behandelt. Ebenso wichtig ist es, dass Ihr Kind auch andere Grammatikregeln beherrscht, wie z. B. die 4 Fälle oder das Konjugieren von Verben. Es ist besser, Ihr Kind kennt zwei Pronomen-Arten ganz genau als alle nur ein bisschen. Der Vollständigkeit halber hier noch weitere Pronomen mit Beispielen. Beim Lernen ist es wichtig, den Gesamtzusammenhang nicht aus den Augen zu verlieren. Ordnen Sie die neuen Grammatikregeln der Pronomen dem Bestandswissen Ihres Kindes zu. Fragen Sie nach, welche Wortarten es noch kennt. So verknüpfen Sie alte mit neuen Lerninhalten und helfen Ihrem Kind dabei, ein sicheres Grammatikwissen über die Pronomen, 4 Fälle und das Konjugieren von Verben aufzubauen.

Hinweisende Fürwörter (Demonstrativpronomen)Unbestimmte Fürwörter (Indefinitpronomen)Fragende Fürwörter (Interrogativpronomen)Bezügliche Fürwörter (Relativpronomen)

der, die, das 

dieser, diese, dieses 

jener, jene, jenes

jemand, alle 

keiner, keine, niemand 

mancher, manche, man

wer, was

welche, wessen 

der, die, das

welcher, welche, welches

Die fährt Auto. 

Dieses Buch lese ich gerade.

Ein Mann geht spazieren. 

Jemand geht spazieren. 

Niemand geht spazieren.

Wer spielt? 

Wessen Hose ist das?

Das Auto, das an der Straße steht.
Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Personal- und Possessivpronomen richtig anwenden!"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rechtschreibung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rechtschreibung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?