Kommentare:
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Im Klassenzimmer einen guten Eindruck machen: Die Körpersprache ist wichtig

Wer in der Klasse bzw. im Unterricht einen guten Eindruck macht, hat immer Vorteile. Wie wichtig die Körpersprache als non-verbale Kommunikationsform zwischen Schülern und Lehrern ist und worauf Ihr Kind in Zukunft bei seiner Körpersprache besonders achten sollte, erfahren Sie hier. 

Expertenrat von 

Über die Körpersprache die innere Haltung steuern

Körpersprache geschieht in der Regel unbewusst und ist damit ein direkter Ausdruck der inneren Befindlichkeit eines Menschen. Ist Ihr Kind traurig oder stolz, können Sie das in der Regel sofort an seiner gesamten Körpersprache erkennen. Hängende Schultern, heruntergezogene Mundwinkel, eine matte Tonlage bzw. ein aufrechter Gang, freudige Gesichtszüge und eine melodiöse Stimme sind hier deutliche Hinweise. Fühlt Ihr Kind sich unsicher, z. B. wenn es vor der Klasse ein Referat halten muss, dann wäre es jedoch unklug, wenn es seinen Mitschülern diese Unsicherheit körpersprachlich offenbaren würde. Unsicherheit, genauso wie zur Schau gestelltes Desinteresse, könnten die Aufmerksamkeit und das Interesse der Mitschüler negativ beeinflussen. Besser ist es daher, wenn Ihr Kind sein Selbstbewusstsein über eine entsprechende Körperhaltung positiv beeinflusst. So können eine bewusst aufrechte Körperhaltung, ein aufrechter, sicherer Gang, Blickkontakt und ein freundlicher Gesichtsausdruck und eine feste, deutliche Stimme das Selbstbewusstsein nachhaltig stärken.

Für einen insgesamt guten Eindruck sollte Ihr Kind bei seiner Körpersprache im Einzelnen auf Folgendes achten:

1. Eine selbstbewusste und aufmerksame Körperhaltung einnehmen

Ob sitzend oder stehend: Einen überzeugenden, kraftvollen und zielorientierten Eindruck vermittelt Ihr Kind, wenn es

  • aufrecht sitzt, geht oder sicher steht (auf beiden Beinen),
  • dabei eine gewisse Körperspannung zeigt („Bauch rein, Brust raus“, Kopf hoch, Schultern gerade),
  • die Arme nicht verschränkt,
  • sich dem Gesprächspartner offen zuwendet.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Worauf Ihr Kind außerdem achten sollte, erfahren Sie als Abonnent der "Pubertäts-Überlebensbriefs".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Im Klassenzimmer einen guten Eindruck machen: Die Körpersprache ist wichtig"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?