Kommentare:
© drubig-photo - Fotolia.com

Vokabeln lernen mit Computer und Smartphone: Worauf muss mein Kind achten?

Viele Schüler lernen zwar ihre Vokabeln, jedoch meist grundlegend falsch. Statt des klassischen Karteikastens erfreut sich mittlerweile das systematische Vokabellernen mit Computer und Smartphone wachsender Beliebtheit. Welche sinnvollen Angebote es gibt und was Ihr Kind bei der Nutzung solcher Vokabellernprogramme berücksichtigen sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Expertenrat von 

Hier nun eine Auswahl empfehlenswerter Vokabellernprogramme für Computer und Smartphone:

Vokabellernprogramm für den Computer AZ6-1 (nur für Windows)

2012 hat dieses Programm bei der Umfrage von www.vokabeltrainer-test.de: „Welcher Vokabeltrainer eignet sich Ihrer Meinung nach am besten für Kinder zwischen 10 und 15 Jahren?“ das Rennen gemacht. Das Programm ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Es enthält sehr viele Features rund ums Vokabellernen, z. B. einen kurzfristigen Klassenarbeits Modus und einen Langzeitgedächtnis- Modus. Der AZ6-1 Kids Vokabeltrainer für Windows ist geeignet für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Die Teens- Version richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 13 und 19 Jahren. Der Funktionsumfang der Teens-Version ist größer, da sämtliche Funktionen freigegeben sind, die bei der Kids-Version noch im „Elternmodus“ verborgen sind.

  • Kosten pro CD: 19,90 €
  • Kosten für den Download der Software: 17,90 € Nähere Infos und Shop: www.az6-1.de
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Hier lesen Sie als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs" weiter empfehlenswerte Lernprogramme

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Vokabeln lernen mit Computer und Smartphone: Worauf muss mein Kind achten?"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?