Kommentare:
Belladonna - Tollkirsche
© 123rf.com

Belladonna - Tollkirsche

homöopathischen Mittel

Das homöopathische Kindermittel Belladonna wird von vielen Eltern vor allem als Mittel bei hohem Fieber eingesetzt. Als wichtiges Kindermittel ist es in der Homöopathie bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich. Lesen Sie hier, bei welchen Symptomen Sie Ihrem Kind mit dieser Arznei helfen können und woran Sie ein typisches Belladonna-Kind erkennen. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Plötzlich, heftig, heiß und rot – ob bei Fieber, Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, Sonnenbrand oder Verbrennung: fast immer sind es diese typischen Anzeichen, die auf das homöopathische Mittel Belladonna hinweisen. Auch Kinder, zu denen Belladonna als Konstitutionsmittel passt, fallen durch ihr intensives, heftiges und wechselhaftes Temperament auf.

Mal Engelchen, mal Teufelchen

Das typische Belladonna-Kind ist ausgesprochen lebhaft und aktiv. Seine Gefühle zeigt es meist unmittelbar und ungebremst. Geht es ihm gut, ist es dabei ein wahrer Engel: Mit roten Wangen und leuchtenden Augen stürmt es fröhlich, lebendig und gut gelaunt durch den Tag. Es versteckt sich gern und spielt oft so lebhaft, dass es dabei schnell ins Schwitzen gerät. Doch ebenso kann es sich blitzschnell in einen kleinen Teufel verwandeln:

Vor Wut völlig außer sich, tritt, beißt, schlägt es andere Kinder und wirft mit heftigen Schimpfworten um sich. Gelegentlich wird es von heftigen Ängsten gepackt: Im Dunkeln oder im Fieber fantasiert es unheimliche Gespenster und Monster. Auch große schwarze Hunde machen ihm Angst.

Bei diesen akuten Beschwerden hilft Belladonna

Vielleicht haben Sie das bei Ihrem Kind schon einmal erlebt? Gestern war es noch ganz gesund und fröhlich. Mitten in der Nacht fängt es an zu weinen und liegt mit hochrotem, heiß-verschwitztem Kopf (wie eine „dampfende Tomate“) und hohem Fieber im Bett. Hände und Füße sind kalt, und es mag nicht trinken. Auf jede Berührung, jedes Geräusch, Zugluft oder helles Licht reagiert es gereizt, manchmal fantasiert es auch im Fieber. Das ist ein typischer Fall für Belladonna!

Doch nicht nur bei Fieber kann Belladonna manchmal wahre Wunder bewirken, auch bei akuten Entzündungszuständen mit heftigen, pochenden, brennenden Schmerzen wie z. B. Mittelohrentzündung, Angina, Scharlach oder Bronchitis und bei starken Kopfschmerzen kann es das richtige Mittel sein.

Weitere typische Merkmale, die auf Belladonna hindeuten, sind:

  • große, weite Pupillen
  • glänzende Augen
  • Neigung zu Fieberkrämpfen
  • Zunge und Lippen sind hochrot
  • Beschwerden meist rechtsseitig
  • Beschwerden (Fieber, Schmerzen) haben meist einen wellenartigen Verlauf
  • abends und nachts schlimmer, Besserung ab ca. 3 Uhr morgens
  • besondere Vorliebe für Saures (mag z. B. Zitronen pur)

Anleitung und Dosierung:

In akuten Fällen lösen Sie 2 bis 3 Globuli in der Potenz C30 in einem Glas Wasser auf, verrühren sie mit einem Plastiklöffel und geben Ihrem Kind hiervon alle 10 bis 15 Minuten einige Schlucke. War die Mittelwahl richtig, wird sich Ihr Kind spätestens nach einer Stunde beruhigen, vielleicht auch einschlafen. Sollte das nicht der Fall sein oder sind die Beschwerden Ihres Kindes sehr stark, fragen Sie bitte umgehend einen Homöopathen um Rat, oder Sie bringen Ihr Kind zum Kinderarzt 

Tabelle: Bei diesen akuten Beschwerden hilft Belladonna
Typische SymptomeBesondere Kennzeichen
Kopfschmerzen/ Migräne

 

  • schlagartiger Beginn
  • Schmerzen intensiv, heftig pochend oder pulsierend 
  • Liegen im dunklen Zimmer und kühle Umschläge bessern 
  • Kopfschmerzen nach Abkühlen des Kopfes (z. B. Haareschneiden) oder zu viel Sonne

 

Mittelohrentzündung
  • plötzlicher Beginn 
  • heftige, pochende oder pulsierende Schmerzen 
  • nachts schlimmer 
  • meist schlimmer auf der rechten Seite
Hals-/Mandelentzündung
  • starke, brennende Halsschmerzen 
  • erstrecken sich vor allem rechts bis zum Ohr 
  • Hals/Mandeln tiefrot verfärbt
Husten und Bronchitis
  • schmerzhafter, bellender Husten 
  • Pseudokrupp
Bauchschmerzen
  • krampfartige Bauchschmerzen (plötzlich, heftig, brennend)
Hautausschlag
  • leuchtend roter Ausschlag bei Scharlach oder Masern
Sonnenbrand/ Sonnenstich/ Verbrennung
  • Haut hochrot 
  • brennende, pochende Schmerzen 
  • Fantasieren bei Sonnenstich

 

 

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Belladonna - Tollkirsche"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Homöopathie für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Homöopathie für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?