Kommentare:
Mögen Ihre Kinder weder Spargel noch Spinat und schreien sie auch bei Möhren oder Zucchini nicht gerade laut „Hurra“? Vielleicht liegt es daran, dass Sie alles bisher nur als langweilige Beilage serviert haben?
© Oksana Kuzmina - 123rf.com

Gemüse „verstecken“ – So wird’s lecker: Die 5 besten Tricks

Gesunde Ernährung für Kinder

Mögen Ihre Kinder weder Spargel noch Spinat und schreien sie auch bei Möhren oder Zucchini nicht gerade laut „Hurra“? Vielleicht liegt es daran, dass Sie alles bisher nur als langweilige Beilage serviert haben? Probieren Sie es doch mal mit Spargel versteckt unter einer Eiermasse in einer Frittata.  

Expertenrat von 
Dipl. oec. troph. Marion Jetter, Ernährungsberaterin, freiberufliche Journalistin

Trick 1: Gemüse zu Nudeln verarbeiten:
Zucchini-Nudeln mit Tomaten und Basilikum

Für 4 Portionen: 2 Zucchini • 300 g Kirschtomaten • Knoblauch • Basilikum • 4 Esslöffel Olivenöl • 4 Teelöffel Parmesan • Zitronensaft • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen, mit einem Spiralschneider in dünne Spaghetti schneiden. Tomaten halbieren, Knoblauch fein hacken, Basilikum in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Tomaten 2 Minuten dünsten. Zucchini unterschwenken, weitere 2 Minuten garen. Parmesan hobeln und mit Basilikum über die Nudeln streuen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Mein Tipp: Statt Zucchini können Sie auch Paprika, Möhren, Kohlrabi, Pastinaken oder Süßkartoffeln verwenden.

Trick 2: Gemüse mit Obst kombinieren:
Tomatensalat mit weißem Pfirsich, Minze und Mozzarella

Für 4 Portionen: 10 Kirschtomaten • 2 weiße Pfirsiche • 1 gelber Pfirsich • 4 Pflaumen • 4 Basilikumstängel • 4 Minzezweige • 200 g kleine Mozzarella-Kugeln • Olivenöl • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Pfirsiche und Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und alles auf einem Teller anrichten. Die Kräuter waschen und trocken schütteln.
  2. Die Mozzarella-Kugeln auf dem Salat verteilen, mit Basilikum- und Minzeblättern vermengen, mit etwas Olivenöl beträufeln sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Trick 3: Gemüse als Suppe eiskalt servieren: Gazpacho

Für 4 Portionen: 200 ml Tomatensaft • 2 rote Spitzpaprika • 2 gelbe Spitzpaprika • 1 Salatgurke • 500 g Kirschtomaten • 1 Knoblauchzehe • Saft von 1 Zitrone • 4 Esslöffel Olivenöl • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Gemüse putzen, waschen und in grobe Stücke teilen. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Die kalte Suppe mit einem Klecks Joghurt und Basilikumblättern bestreut servieren.

Trick 4: Gemüse hauchdünn hobeln: Rote-Bete-Carpaccio mit Parmesan

Für 4 Portionen: 3 frische Rote Beten (bunte Beten) l Parmesan am Stück l Olivenöl l Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Rote Beten gründlich waschen, aber nicht schälen und auf einem Gemüsehobel dünn aufschneiden.
  2. Das Gemüse auf einem Teller anrichten. Parmesanspäne drüberhobeln, mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Trick 5: Gemüse mit Ei überbacken: Spargel-Frittata

Für 4 Portionen: 12 bis 14 Stangen grüner Spargel • Salz • 8 Eier • 3 Frühlingszwiebeln • 1 großes Bund Dill und Petersilie • 4 Teelöffel Öl

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Das untere Ende der Spargelstangen abschneiden, die Stangen der Länge nach halbieren – wenn sie besonders dick sind, eventuell noch einmal der Länge nach halbieren.
  2. In einem Topf Wasser mit 1 Esslöffel Salz zum Kochen bringen und den Spargel eine Minute darin garen. Den Spargel abgießen und mit eiskaltem Wasser abschrecken.
  3. Die Eier in einer großen Rührschüssel verquirlen. Die Frühlingszwiebeln schräg in dünne Scheiben schneiden, Kräuter grob hacken und alles zu den Eiern geben. Mit einer Prise Salz abschmecken.
  4. Das Öl bei mittlerer Hitze in einer ofenfesten Pfanne mit schwerem Boden erhitzen. Die Eimischung hineingießen, den Spargel gleichmäßig darauf verteilen und die Frittata 15 Minuten im vorgeheizten Ofen garen, bis das Ei fest wird. In der Pfanne in Portionen schneiden.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Gemüse „verstecken“ – So wird’s lecker: Die 5 besten Tricks"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?

Elternwissen.kompakt: