Kommentare:
Wie Ihr Kind sich traut

10 Tipps wie Ihr Kind sich mehr traut

Kinder, die sich nur wenig zutrauen und immer im Hintergrund bleiben, haben es schwer. Denn wer sich mehr traut, wird in der Schule und dem späteren Berufsleben mehr Erfolg haben. Mit diesen 10 Tipps trauen sich auch schüchterne Kinder mehr zu.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

3. Wenn Sie Ihrem Kind Mut machen, wird es sich auch trauen

Stärken Sie die Fähigkeit Ihres Kindes, für sich selbst und seine Taten Verantwortung zu übernehmen. Schließlich heißt Entwicklung auch, sich Tag für Tag von der Abhängigkeit der Eltern freizumachen, damit später ein selbstständiges Leben möglich wird.

Richtig: Sich nach einem Streit mit Freunden entschuldigen. Taschengeld selber einteilen. Aufgaben übernehmen, z. B. Haustier versorgen. Konsequenzen aus Fehlverhalten tragen etc. Erledigt Ihr Kind die Aufgaben gut, darf es ruhig kräftig dafür gelobt werden.

Falsch: Aus Zeitmangel oder Ungeduld Ihrem Kind Verantwortung abnehmen, z. B. seine Blumen gießen, sein Verhalten entschuldigen, seine Hausaufgaben beim Freund abfragen, sein Haustier füttern etc. 

4. Ihr Kind traut sich - aber ohne Erfolg? Lachen Sie es nie aus!

Vermeiden Sie Ironie oder Sarkasmus, damit Ihr Kind sich traut. Die feinen Nuancen der Ironie sind für viele Kinder noch nicht zu verstehen. Sie fühlen sich ausgeschlossen und ausgegrenzt. Gemeinsam lachen ist hingegen positiv und nimmt vielen Situationen die Bedrohlichkeit.

Richtig: "Auweia, das war mein uralter Lieblingsteller, den du da zerdeppert hast. Jetzt müssen wir wohl zusammen auf Flohmärkte gehen und sehen, ob wir den an einem Stand mit Antiquitäten noch mal finden. Diesen Hang, Geschirr zu zerdeppern, hast du wohl von mir geerbt."

Falsch: "Super, dass du jetzt meinen Lieblingsteller zerschmissen hast! Der war ja auch schon richtig alt, und ich konnte ihn sowieso nicht mehr sehen."

5. Sie möchten, dass Ihr sich mehr traut? Dann nehmen Sie es ernst!

Kinder haben häufig eine andere Meinung als ihre Eltern - kein Grund zum Ärgern, sondern eine tolle Basis für interessante Gespräche. Nehmen Sie die Meinung Ihres Kindes ernst, auch wenn Sie anderer Auffassung sind.

Richtig: "Interessant, wie du das siehst. Erklär mir doch mal genau, was du meinst und wie du darauf kommst. Was hältst du denn von meinem Standpunkt?"

Falsch: "Du hast doch überhaupt noch keine Lebenserfahrung, wie willst du denn da mitreden? Was hier zu Hause gemacht wird, bestimmen immer noch die Eltern. Wenn du älter bist, kannst du auch bei solchen Fragen mitreden."

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie die Tipps 8-10 exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß"!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "10 Tipps wie Ihr Kind sich mehr traut"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?