Kommentare:
Baby liegend im Koffer
© elsahoffmann - Fotolia.com

Hildegard-Medizin: So hilft sie Ihrem Kind

Auch wenn Hildegard von Bingen im Mittelalter lebte – ihre lange in Vergessenheit geratenen Heilmethoden sind heute wieder hochaktuell. Lesen Sie hier, was Kräuterheilkunde, Ernährungslehre und Edelsteintherapie bewirken können. 

Expertenrat von 

Alternative Medizin mit Küchengewürzen

Als Nonne kannte sich Hildegard mit der Anwendung von Heilkräutern aus, waren doch die Klöster zu der Zeit berühmt für ihre Kräutergärten. Eine wichtige Rolle in der Hildegard-Medizin spielen die Gewürze Galgant, Bertram und Quendel (Feldthymian), die möglichst täglich verwendet werden sollen.

  • Galgant als alternative Medizin wirkt verdauungsfördernd, fiebersenkend (1 Messerspitze Galgantpulver in einem Glas Himbeersaft, einmal täglich getrunken, wirkt auch vorbeugend in der Erkältungssaison), schmerzlindernd, krampflösend und stressmildernd
Mein Tipp für die alternative Medizin:
Da Galgant scharf schmeckt, wird er von Kindern nicht gerne gegessen. Geben Sie Ihrem Kind lieber fünfprozentigen Galgant-Honig. Sie können diesen fertig kaufen oder selbst herstellen. Dazu im Wasserbad 100 Gramm Honig leicht erwärmen (oder von vornherein flüssigen Honig verwenden) und darin einen Teelöffel Galgantpulver verrühren.
  • Bertram wirkt reinigend und stärkend
  • Quendel fördert die Hautdurchblutung und wird gegen Neurodermitis und andere Hautausschläge empfohlen, außerdem soll sich damit „das Gehirn besser befinden“ (gibt einen klaren Kopf)

Schützen Sie Ihr Kind vor diesen 7 gefährlichen Medikamenten. Jetzt mehr erfahren…

Koch- und Backrezepte aus der Hildegard-Medizin

Das richtige Frühstück besteht nach Hildegard von Bingen aus einem Dinkel-Habermus, das sie selbst als wichtigstes Rezept ihrer Ernährungslehre betrachtet.

Zutaten:
2 Tassen Wasser
1 knappe Tasse Dinkelschrot
1 klein geschnittener Apfel
je 1 Messerspitze Galgant- und Bertrampulver
2 Teelöffel Honig
Zimt

Zubereitung:
Dinkelschrot in kaltes Wasser einrühren und unter Rühren 5 Minuten vorsichtig aufkochen. Apfel, Galgant, Bertram und Honig hinzufügen. Bei kleiner Hitze 10 Minuten quellen lassen und mit Zimt bestreut warm servieren.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Vor welchen Küchengiften Hildegard von Bingen warnt und das Ausleitungsverfahren als alternative Medizin sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Hildegard-Medizin: So hilft sie Ihrem Kind"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?