Kommentare:
Ohrenschmerzen und Paukenerguss Was hilft
© Robert Kneschke - Fotolia.com

Ohrenschmerzen: So werden sie bei Kindern richtig behandelt!

Oft kratzt es als Erstes im Hals, bevor ein Schnupfen richtig ausbricht. So manches Kind neigt auch wiederholt zu Halsschmerzen und Schluckbeschwerden, während andere bei jeder Erkältung prompt Ohrenschmerzen bekommen. Doch was hilft bei Ohrenschmerzen oder Paukenerguss wirklich? 

Expertenrat von 

Die besten Präparate: Was hilft gegen Ohrenschmerzen und Paukenerguss?

Präparat gegen OhrenschmerzenInhaltsstoff(e) Wirkung Dosierung pro Tag 
geeignet ab Geburt 
Levisticum
Ohrentropfen Wala 
Levisticum officinale
(Liebstöckel) 
bei Mittelohrentzündung 1- bis 3-mal 1 bis 2 Tropfen
in das Ohr 
Ferrum phosphoricum
D12 (Biochemie Nr. 3
nach Schüßler) 
Ferrum
phosphoricum 
bei akuten Ohrenschmerzen alle 1 bis 2 Stunden
1 Tablette
bei Babys genügen meist
3 bis 4 Tabletten 
Kalium chloratum D6
(Biochemie Nr. 4
nach Schüßler) 
Kalium
chloratum 
bewährtes Mittel, um
eventuell eine Operation
wegen Paukenerguss zu
vermeiden 
3-mal täglich 1 Tablette
über mehrere Wochen 
geeignet ab 4 Wochen 
Otovowen® Tropfen Aconitum,
Capsicum,
Chamomilla,
Echinacea,
Hydrargyrum
cyanatum,
Hydrastis, Jodum,
Borax, Sambucus,
Sanguinaria 
bei Mittelohrentzündung,
Paukenerguss,
Stockschnupfen 
Akutdosierung: maximal
12-mal 1 Gabe (alle
halbe bis ganze Stunde)
Babys: Einzelgabe
2 bis 4 Tropfen
ab 1 Jahr: Einzelgabe
4 bis 7 Tropfen
ab 6 Jahr: Einzelgabe
5 bis 10 Tropfen 
geeignet ab 1 Jahr 
Aconit Ohrentropfen
Wala 
Aconitum,
Campher,
Lavendel, Quarz 
bei Entzündungen des
Gehörganges, Mittelohrentzündung 
3- bis 5-mal 1 Tropfen in
das Ohr 
geeignet ab 2 Jahren 
Sinupret® Saft
(auch als Tropfen mit
19 % Alkohol erhältlich) 
Eisenkraut,
Enzianwurzel,
Holunder-,
Primelblüten,
Sauerampfer 
antientzündlich, sekretlösend
auch bei Paukenerguss,
obwohl in
der Packungsbeilage nur
Nebenhöhlenentzündung
aufgeführt 
ab 2 Jahren: 3-mal
täglich 2,1 ml
ab 6 Jahren: 3-mal
täglich 3,5 ml 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Ohrenschmerzen: So werden sie bei Kindern richtig behandelt!"
  • Michele schreibt am 10.12.2012

    Hatte meinem Sohn 3 Jahre alt bei Anzeichen von Erkältung immer zwiebelsaft gegeben was immer super geholfen hat doch was ist besser der Arzt verschreibt immer sinupret ?
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?