Kommentare:
Gleichgewichtssinn Kind, Balance halten

So fördern Sie den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes

Kinder mit einem ausgeprägten Gleichgewichtssinn zeigen nicht nur eine bessere Motorik und Koordination. Meist tun sie sich auch in der Schule beim Rechnen und Lesen leichter. Gute Gründe also, durch viel Bewegung von Anfang den Gelichgewichtssinn zu trainieren! 

Expertenrat von 

Gleichgewichtsinn in Mamis Bauch trainieren

Das Gleichgewichtssystem arbeitet schon vor der Geburt auf Hochtouren und hilft dem Ungeborenen, die Bewegung der Mutter auszubalancieren. Für die optimale Entwicklung braucht also schon das Baby im Bauch viele Reize. Die bekommt es normalerweise ganz automatisch, wenn sich die werdende Mutter ausreichend bewegt. Muss eine Schwangere wegen der Gefahr einer Frühgeburt jedoch viel und lange liegen, haben die Kleinen nach der Geburt oft einen gewissen Nachholbedarf was den Gleichgewichtssinn betrifft, weil das Gleichgewichtssystem nicht ausreichend stimuliert wurde.

Viel Bewegung verbessert den Gleichgewichtssinn

Bei einem Baby können Eltern durch sanftes Wiegen oder Schaukeln, Tragen oder auch schwungvolles Tanzen und Schwingen den Gleichgewichtssinn ansprechen. Kleinkinder üben sich im Laufen, an Ballspielen oder im Klettern, später kommen dann Schaukeln, Hüpfen und der Bewegungsspaß auf Rädern (z. B. Bobbycar, Dreirad, Roller, Fahrrad, Rollschuhe) hinzu.
Gesunde Kinder sind ständig damit beschäftigt, neue Herausforderungen für Motorik und Koordination und somit auch für ihr Gleichgewicht zu finden: Sie schlagen Purzelbäume, wippen und schaukeln mit Begeisterung, klettern über Mauern, springen über Gräben, balancieren auf der Bordsteinkante, drehen sich so lange im Kreis, bis sie einen „Drehwurm“ bekommen und sind überhaupt ständig in Bewegung. Wenn alles prima klappt, suchen sie sich eine neue Beschäftigung oder erhöhen den Schwierigkeitsgrad. So lernen die Kleinen durch die Bewegung ständig hinzu.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie mit etwas Bewegung den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes fördern können, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "So fördern Sie den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Sport für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Sport für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?