Kommentare:

Das Zahlenverständnis fördern

Zahlen und Mengen sind für Kinder meist noch sehr abstrakt und schwer intuitiv zu begreifen. Wir stellen Ihnen Spiele für Kinder ab 3 Jahren vor, die das Verständnis fördern. 

Expertenrat von 

So geht’s: Anfangs genügt es, wenn Ihr Kind die verschiedenen Gegenstände nach nur einem Kriterium unterscheidet, also z. B. große und kleine Knöpfe. Später kann es auch noch weitere Merkmale wie etwa eine unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit (matt oder glänzend, glatt oder rau) unterscheiden oder nach Formen (rund, dreieckig, viereckig) bzw. Farben sortieren. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der sortierten Dinge. Ist Ihr Kind mit dem Sortieren fertig, kann es Ihnen sagen, in welchem Fach (oder Förmchen) die meisten Gegenstände liegen und in welchem am wenigsten drin ist.Wenn es schon zählen kann, können Sie gemeinsam zählen, wie viele Gegenstände in jedem Fach sind.

Mein Tipp
Lassen Sie Ihr Kind so oft wie möglich Dinge abzählen, z. B. beim Kochen und Backen die Anzahl der benötigten Eier, Kartoffeln oder Äpfel. Das hilft ihm dabei, eine Vorstellung von Zahlen und Mengen zu entwickeln.

Zahlenverständnis: Zwillinge, Drillinge, Vierlinge ...

So geht’s: Achten Sie zusammen mit Ihrem Kind einmal darauf, wie viele Dinge es in Ihrer Wohnung 2-, 3-, 4- oder 6-mal gibt. Da gibt es sicher viele Zwillinge, Drillinge, Vierlinge ... So z. B. zwei Paar Schuhe, ein Schüsselset mit einer kleinen, einer mittleren und einer großen Schüssel, vier Herdplatten, sechs Löffel in der Besteckschublade usw.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Das Zahlenverständnis fördern"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernspiele" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernspiele" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?