Kommentare:
© L.Bouvier - Fotolia.com

Kilometer & Co.: Längen erkennen und verstehen

Wie weit ist es von zu Hause bis zu deiner Schule? Wie lang ist das Auto von Batman? Wie breit ist ein Fußballtor? Um solche Fragen zu beantworten, lernt Ihr Kind Längenmaße wie Meter, Kilometer oder Zentimeter kennen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Grundlagen des Rechnens mit Längenmaßen spielerisch vermitteln. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Wofür braucht Ihr Kind Längenmaße?

Lassen Sie sich Zeit, um Ihr Kind mit dem Thema vertraut zu machen. Je mehr Ihr Kind ausmisst, desto intensiver dringt es in die Thematik ein. Diskutieren Sie dann, welche Vor- und Nachteile das Messen mit der Elle, dem Fuß oder der Handspanne hat.

+ Man hat sie immer dabei.

+ Jeder hat das Maß am Körper.

– Jede Elle ist unterschiedlich lang.

– Für besonders kurze oder sehr lange Entfernungen ungeeignet.

Erfinden Sie nun ein Szenario, bei dem Entfernungen wichtig sind, zum Beispiel ein Fußballturnier. Fragen Sie, wieso bei einem solchen Turnier Messungen wichtig sind, damit sie vergleichbar werden. Zum Beispiel:

  • Die Tore müssen gleich groß sein.
  • Die Fußballfelder müssen gleich lang und breit sein.
  • Der Abstand beim Elfmeter oder bei der Ecke muss vergleichbar sein.
  • Die Bälle müssen gleich groß sein.
  • Die Mittellinie muss genau in der Mitte sein.

Verwenden Sie ruhig etwas mehr Zeit beim Herausfinden, wofür Messungen wichtig sind. Hat Ihr Kind den Sinn verstanden, ist eine wichtige Grundlage für das Rechnen mit Einheiten geschaffen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Kilometer & Co.: Längen erkennen und verstehen"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?