Kommentare:
© Markus Bormann - Fotolia.com

Umkehraufgaben: So schult Ihr Kind sein mathematisches Denken

Mit Umkehraufgaben können verschiedene Ziele erreicht werden: zum Beispiel das Einführen einer neuen Rechenart oder das Trainieren des kreativen Denkens auf der Suche nach Lösungen in der Mathematik. Schon in der ersten Klasse werden Umkehraufgaben geübt, sehr zum Leidwesen mancher Kinder. Denn das Umstellen der Zahlen und der Wechsel der Rechenzeichen können verwirrend sein. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Lassen Sie Ihr Kind kegeln

Bevor Ihr Kind die Aufgaben mit Papier und Stift lösen soll, ist es sinnvoll, das Prinzip mit dem gesamten Körper zu erfahren. Das geht zum Beispiel mit Kegeln oder leeren Plastikflaschen. Stellen Sie 10 (jede andere Zahl würde auch funktionieren) Flaschen oder Kegel auf, und lassen Sie Ihr Kind diese Zahl (10) aufschreiben. Nun soll es mit einem Ball einige der Flaschen oder Kegel umwerfen und so eine Minusaufgabe erzeugen. Die Anzahl der umgeworfenen Flaschen/Kegel wird von der 10 abgezogen und das Ergebnis ausgerechnet (Beispiel: 10 – 6 = 4).

Nun soll Ihr Kind den Vorgang rückgängig machen. Es zählt also die Flaschen oder Kegel, die stehengeblieben sind, und schreibt die Zahl (4) auf. Dann stellt es die umgefallenen Kegel/Flaschen (6) wieder auf und zählt sie zu den anderen dazu. So erhält es die Rechnung 4 + 6 = 10.

Auch hüpfende Frösche erklären Umkehraufgaben

Für einen anderen Erklärungsweg benötigen Sie einen Zahlenstrahl, einen Zollstock oder ein Maßband, einen Würfel und eine Spielzeugfigur, zum Beispiel einen Frosch. Der Frosch steht am Anfang, also auf der Null, seines Weges. Nun hüpft er beispielsweise von der 4 ganze 7 Schritte vorwärts und landet auf der 11 (4 + 7 = 11). Dann wird der Frosch müde und möchte zurück zu seinem Ausgangspunkt. Er hüpft also von der 11 ganze 7 Schritte zurück (11 – 7 = 4).

Der Zahlenstrahl bietet viele Aufgabenmöglichkeiten, sodass Ihr Kind eifrig üben kann. Noch besser wird es, wenn Sie rund um den Frosch eine witzige Geschichte erfinden, die ihn auf bestimmte Felder hüpfen lässt. Etwa so: Auf Feld 6 steht ein Pool, auf Feld 13 gibt’s Pizza und auf Feld 22 Apfelsaft.

Wichtig
Was einem Erwachsenen sehr einfach erscheint, kann für Ihr Kind richtig kompliziert sein. Deshalb setzen solche Lernspiele besonders auf Wiederholung. Lassen Sie Ihrem Kind auf jeden Fall viel Zeit, und wiederholen Sie die Übungen mehrmals. Erst wenn es Ihrem Kind schnell und problemlos gelingt, die Umkehraufgabe zu bilden, können Sie zu den nächsten Aufgaben gehen.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Bilder können das Verständnis Ihres Kindes für Umkehraufgaben fördern. Erfahren Sie mehr dazu als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß"!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Umkehraufgaben: So schult Ihr Kind sein mathematisches Denken"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?