Kommentare:
Jugendliche verändern ihr Denken
© mma23 - Fotolia.com

Pubertät: Wie sich jetzt das Denken Ihres Kindes verändert!

Geistige Entwicklung in der Pubertät

Eltern staunen oft, wenn ihr Kind in die Pubertät kommt: Plötzlich stellt es merkwürdige Fragen, zweifelt alles an und provoziert mit kühnen Thesen. Oft redet es durchaus schlau daher, verhält sich aber ebenso oft irrational oder ungehalten. Lesen Sie hier, wie sich das Denken Ihres Kindes in der Pubertät verändert. 

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

„Mein Sohn ist letzten Monat 12 Jahre alt geworden. Er war bis vor Kurzem ein ruhiger, ausgelassener Geselle. Er war gut in der Schule und akzeptierte eigentlich immer, was ich ihm sagte. In letzter Zeit aber gibt er häufig Widerworte, findet meine Forderungen ungerecht und reagiert oft unwirsch oder unfreundlich. Ich verstehe das nicht. Dabei ist er so clever! Ich mache auch gar nichts anders als vorher. Was ist bloß los mit ihm?“ So klagte letztens Herr M. über seinen Sohn Jannis.

Viele Eltern machen sich ähnliche Gedanken wie dieser besorgte Vater. Was passiert eigentlich im Kopf des Kindes? Warum verändert sich sein Verhalten so extrem? Machen wir was falsch? Oder liegt das alles nur an den Hormonen?

Wegen Umbau vorübergehend geschlossen: Gehirnentwicklung bei pubertierenden Kindern

Natürlich spielen die Hormone eine große Rolle beim Heranwachsen in der Pubertät. Bis vor Kurzem hielt man sie sogar für die Hauptverursacher jugendlicher Verwirrungszustände. Da dachte man allerdings auch noch, dass das Gehirn des Menschen im Teenageralter bereits weitgehend ausgereift sei.

Eine gründliche Feheinschätzung, wie man heute weiß. Denn vor einigen Jahren machten Wissenschaftler die verblüffende Entdeckung, dass sich das Gehirn von Jugendlichen dramatisch verändert, ja dass es sich sogar in einem gigantischen Umbauprozess befindet. Millionen von Nervenverbindungen werden jetzt neu geknüpft, Millionen anderer verschwinden wiederum. Dass diese massiven hirnorganischen Veränderungen auch das Denken und Verhalten des Teenagers beeinflussen können, liegt auf der Hand.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Pubertät: Wie sich jetzt das Denken Ihres Kindes verändert!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?