Kommentare:
Entwicklungsschritte bei Babys
© Elena Stepanova - Fotolia.com

Wie Sie Entwicklungsschritte Ihres Babys erkennen und unterstützen

Von Geburt an machen Babys immer wieder kleine Entwicklungsschritte: endlich alleine einschlafen, die erste Beikost, Abschied vom Schnuller oder Windel ade. Wenn sich die Umstellung im Alltag bemerkbar macht, sind viele Eltern erst einmal beunruhigt. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie die Entwicklungsschritte Ihres Babys erkennen. 

Expertenrat von 

Weg mit der Windel – so meistert Ihr Baby diesen wichtigen Entwicklungsschritt

Zwang und Druck sind in der Sauberkeitserziehung völlig fehl am Platz. Es dauert einfach seine Zeit, bis Ihr Kind seine Ausscheidungen zu kontrollieren gelernt hat. Etwa bis zum ersten Geburtstag registrieren die Kleinen meist gar nicht, dass etwas in die Windel geht. Frühestens mit 18 Monaten können die Schnellsten ihre Schließmuskeln beherrschen, sodass die Windel tagsüber trocken bleibt. Die meisten Kinder brauchen für diesen wichtigen Entwicklungsschritt aber deutlich länger. Bis Kinder auch nachts keine Windel mehr benötigen, dauert es oft bis zum Vorschulalter. Studien haben außerdem gezeigt, dass Kinder nicht schneller trocken werden, wenn man früher mit der Sauberkeitserziehung anfängt. Dann dauert es nur umso länger, bis es endlich klappt. Erst wenn Ihr Kind Interesse am Töpfchen zeigt, immer mit Ihnen zur Toilette will – lassen Sie es möglichst mitgehen!– und die volle Windel sofort loswerden will, ist die Zeit reif für erste Topfsitzungen. Will Ihr Kind selbst keine Windelmehr und kann es Ihnen mitteilen, dass jetzt ein großes oder kleines „Geschäft" kommt, ist ein wichtiger Entwicklungsschritt auf dem Weg zum Sauberwerden bereits gemacht. Anfangs verspürt es den Harndrang erst kurz, bevor es losgeht, daher geht immer wieder etwas in die Hose. Doch mit der Zeit kann es immer früher die Signale von Blase oder Darm erkennen. Die meisten Kinder sind spätestens im ersten Kindergartenjahr trocken und sauber. Dort ist nicht zuletzt das Vorbild der anderen Kinder, die schon sauber sind, der Grund dafür, dass Ihr Kind auch „groß" sein und zur Toilette gehen will.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wie Sie Entwicklungsschritte Ihres Babys erkennen und unterstützen"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?