Kommentare:
© Anja Greiner Adam - Fotolia.com

Gesunde Ernährung: Das hilft Ihrem Kind bei Durchfall

Erfahren Sie, wie Sie mit einem bedarfsgerechten Ausgleich von Flüssigkeit und Mineralstoffen Komplikationen bei Ihrem Kind vermeiden. Entlasten Sie durch die anschließende Schonkost das Verdauungssystem, damit sich die Darmschleimhaut schneller regeneriert. 

Expertenrat von 

Wie viel Flüssigkeit braucht Ihr Kind bei Durchfall?

Bei Durchfall benötigt Ihr Kind besonders viel Flüssigkeit. Es sollte etwa das anderthalbfache der normalen Trinkmenge zu sich nehmen:

AlterGesamt-TrinkmengeTrinkmenge pro kg Körpergewicht
Säuglinge in den ersten 12 Lebensmonaten 0,7 bis 1,5 Liter150 ml
Kinder im 2. Lebensjahr1,0 bis 1,8 Liter120 bis 150 ml
Kinder von 2 bis 4 Jahren1,2 bis 2,4 Liter110 bis 150 ml
Kinder von 4 bis 6 Jahren1,4 bis 2,6 Liter90 bis 130 ml

 

Diese Flüssigkeitsmenge sollten Sie auf 5 bis 8 Einzelportionen verteilen. Natürlich darf Ihr Kind auch mehr als die angegebene Flüssigkeitsmenge zu sich nehmen, wenn es das möchte bzw. die Flüssigkeitsverluste durch Durchfall und gleichzeitiges Erbrechen sehr hoch sind!

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind" finden Sie hier tolle Rezepte für eine Karottensuppe und ein fruchtiges Elektrolytgetränk sowie weitere interessante Informationen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Gesunde Ernährung: Das hilft Ihrem Kind bei Durchfall"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Magen-Darm-Erkrankungen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Magen-Darm-Erkrankungen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?