Kommentare:
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

So findet Ihr Kind den richtigen Sitzplatz

Wer sitzt wo? Neben wem? In welcher Reihe? Bestimmt ist auch Ihrem Kind sein Sitzplatz in der Schule nicht egal. Vielleicht hat Ihr Kind auch eine Lernschwäche und Sie machen sich Sorgen darüber, ob ein anderer Sitzplatz ihm vielleicht helfen könnte. Nutzen Sie unsere Tipps beim nächsten Elterngespräch. 

Expertenrat von 
Annette Holl, Grundschullehrerin

Welches Kind sitzt wo am besten?

In jeder Klasse gibt es unterschiedliche Schülertypen, denen bestimmte Sitzplätze ein störungsfreieres Lernen ermöglichen. Vielleicht erkennen Sie Ihr Kind in einer der Beschreibungen wieder? Regen Sie doch beim nächsten Elterngespräch einen Sitzplatzwechsel an. Aber beachten Sie, dass Ihre Wünsche nur Vorschläge sein können. Ein Anrecht auf einen bestimmten Platz besteht nicht.

Ihr Kind ist ruhig und konzentriert:

  • Im Grunde kann ein konzentriertes Kind überall gut arbeiten.
  • Ein leises oder auch schüchternes Kind geht aber im Klassenchaos manchmal unter. Deshalb ist ein Platz im vorderen Bereich des Klassezimmers vorteilhaft. Dort wird seine Mitarbeit sicherlich ansteigen, weil der Lehrer Ihr Kind durch häufigeren Sichtkontakt bewusst in den Unterricht integrieren kann.

Ihr Kind ist ein Zappelphilipp:

  • Besonders vorteilhaft ist es, wenn Ihr Kind einen Einzelplatz bekommt oder mit einer Lücke zum nächsten Kind sitzt. Dies gewährleistet, dass Ihr Kind nicht mit seinem Nachbarn reden oder ihn bei der Arbeit beobachten oder stören kann.
  • Wenn möglich sollte Ihr Kind mit dem Rücken zur Wand sitzen. So verringern sich die Störgeräusche von hinten.
  • Ihr Kind sollte einen Platz im vorderen Bereich des Klassenzimmers haben. Somit ist es in unmittelbarer Nähe zum Lehrer, der Ihrem Kind mit Blickkontakt und für die anderen unbemerkt signalisieren kann, wenn seine Konzentration nachlässt.
  • Der Sitzplatz muss reizarm sein, also nicht neben der Tür, dem Fenster oder einem Bücherregal.
  • Ihr Kind sollte den Sitzplatz über einen längeren Zeitraum beibehalten. Bitten Sie den Lehrer darum, Ihr Kind nicht am rotierenden System bzw. dem Platzwechsel teilnehmen zu lassen.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Ist Ihr Kind verträumt oder ein Linkshänder? Welcher Sitzplatz der richtige für Ihr Kind ist, erfahren Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" können!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "So findet Ihr Kind den richtigen Sitzplatz"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Homöopathie für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Homöopathie für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?