Kommentare:
Stärkung der Abwehrkräfte bei Ringelröteln
© Ramona Heim - Fotolia.com

Alles rund um Ringelröteln!

Diese wegen ihrer typischen Wangenrötung auch „Ohrfeigenkrankheit“ genannte Viruserkrankung ist für Kinder harmlos. Nur die Haut braucht danach mehr Pflege. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie Ihrem Kind helfen können, sein Immunsystem zu stärken. 

Expertenrat von 

Daran erkennen Sie Ringelröteln

Gelegentlich kommt es etwa eine Woche nach der Ansteckung zu leichtem Fieber sowie Kopf- und Muskelschmerzen. Meist beginnt die Erkrankung jedoch nach etwa zwei Wochen mit dem typischen Hautausschlag.Als Erstes zeigt sich eine intensive Rötung der Wangen mit leichter Schwellung (daher „Ohrfeigenkrankheit“), die den Bereich des Mundes ausspart. Die Haut spannt, juckt eventuell und fühlt sich leicht erhitzt an. Nach ein bis zwei Tagen breiten sich rote Flecken am ganzen Körper, insbesondere an den Außenseiten der Arme und Beine, aus. Dabei handelt es sich um münzgroße ring- und girlandenförmige (daher der Name Ringelröteln!) oder landkartenartige, teils ineinanderfließende Hautrötungen, manchmal leicht erhaben. Der Ausschlag kann zwischenzeitlich abklingen und dann wiederkommen. Zusätzlich können leichtes Fieber, Gelenkbeschwerden, grippale Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schnupfen, Schluckbeschwerden oder Lymphknotenschwellungen bestehen. Der Ausschlag klingt nach einer bis drei Wochen folgenlos ab.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie hier exklusiv als Abonnent von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind", welche möglichen Komplikationen auftreten können.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Alles rund um Ringelröteln!"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinderkrankheiten" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinderkrankheiten" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?