Kommentare:
© Kzenon - Fotolia.com

Druck beim Lernen: So stärken Sie Ihr Kind!

Die Auswirkungen unserer leistungsorientierten Lebensweise machen auch vor Grundschülern nicht Halt. Eine Studie der Techniker Krankenkasse ergab, dass vier von fünf Deutschen unter Stress und Leistungsdruck leiden, darunter auch viele Kinder. Der Faktor Schule und Lernen steht dabei ganz weit oben. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Kind damit klarkommt und wie Sie es zu Hause unterstützen können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

2. Klassenarbeiten, Tests, Prüfungen

Angekündigte Prüfungen erhöhen den Druck gewaltig, denn wie in einem spannenden Krimi läuft die Zeit ab, in der Lernen noch möglich ist. Was die Spannung im Buch erhöht, funktioniert auch in der Schule. So ist es kein Wunder, dass Ihr Kind mit dem Heranrücken des Prüfungstermins unruhiger und angespannter wird. Das kann sich beispielsweise auf das Ess- und/oder das Schlafverhalten auswirken.

  • Frage: Reagiert Ihr Kind hochsensibel auf näher kommende Prüfungstermine, z. B. mit schlechtem, unruhigem Schlafverhalten? O Ja O Nein
  • Gegenmaßnahme: Bereiten Sie Prüfungen immer langfristig vor. Erstellen Sie dazu mit Ihrem Kind einen Plan, der übersichtlich zeigt, wie viel Ihr Kind schon gelernt hat und was noch fehlt. Oder füllen Sie gemeinsam unseren „4-Tage-Vorbereitungsplan für Klassenarbeiten“ aus.

3. Benotung der eigenen Misserfolge

Noten können einen großen Druck auf Ihr Kind ausüben, besonders wenn sie schlechter als erwartet ausfallen. Bei der Benotung wird ja leider nicht die Anstrengung Ihres Kindes bewertet, also wie eifrig es gelernt hat, sondern „nur“ der erreichte Erfolg. Macht Ihr Kind einmal die ernüchternde Erfahrung, trotz seines Lernaufwandes eine schlechte Note zu bekommen, kann das zu Lernangst führen.

  • Frage: Hat Ihr Kind auf eine unerwartet schlechte Note schon einmal extrem reagiert, vergleichbar mit einem Schock? O Ja O Nein
  • Gegenmaßnahme: Nehmen Sie Noten die Wichtigkeit, belohnen Sie sie beispielsweise nicht mit Geld, sondern suchen Sie immer nach dem konkreten Lob, zum Beispiel „Diese Formulierung ist dir gut gelungen“, „sehr ordentlich geschrieben“, „den Zusammenhang prima erkannt“. Loben Sie die Anstrengungen Ihres Kindes beim Lernen, nicht das Ergebnis.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Für Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" haben wir die verschiedenen Ursachen, die negativen Druck auf Kinder ausüben, mit passenden Beispielen übersichtlich zusammengefasst.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Druck beim Lernen: So stärken Sie Ihr Kind!"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?