Kommentare:
© SerrNovik - Fotolia.com

Im Auto sicher unterwegs

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, will früher oder später auch mit den Kindern mobil sein. Damit die Fahrt mit Kindern sowohl sicher als auch für beide Seiten angenehm wird, sollte man einige Tipps beachten. 

Worauf Sie beim Autokauf achten sollten

  • Kindersicherung: Alle Türen sollten eine eingebaute Kindersicherung haben, und die Fensterheber sollten mit Einklemmschutz ausgestattet sein.
  • Airbag-Austattung: Die Zahl der Airbags sollte beachtet werden. Gibt es für die Rücksitze Seiten- und Kopfairbags? Der Airbag des Beifahrersitzes muss unbedingt abschaltbar sein, wenn ein Kindersitz oder eine Babyschale auf dem Vordersitz angebracht werden soll.
  • Kindersitz: Das Kinderbefestigungssystem ISOFIX sollte zur serienmäßigen Ausstattung gehören. Das ISOFIX System ist eine genormte feste Verankerung für Kindersitze, die Bedienungsfehler beim Einbau von Kindersitzen verhindern soll. Beim anschließenden Kauf des Sitzes muss darauf geachtet werden, dass er entweder universell zugelassen ist oder zum spezifischen Fahrzeugtyp passt.
  • Sicherheitssystem: Der Wagen sollte unbedingt den Schleuderschutz ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) integriert haben. Auch sollten Sie darauf achten, welche weiteren aktiven und passiven Sicherheitssysteme zur serienmäßigen Austattung des Wagens gehören.

  • Stauraum, Kofferraum und Ablägefächer: Sie sollten vor dem Kauf überprüfen, ob der Kofferraum des Wagens genug Volumen für das bietet, was Sie transportieren möchten (Einkauf, Reisegepäck etc). Gibt es Ablagefächer und Taschen an den Türen? Wird das Gepäck nicht richtig verstaut, so kann dies bereits bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h lebensgefährlich werden.
  • Sitzsystem: Der Innenraum sollte Flexibilität bieten. Lassen sich Kindersitze einfach integrieren und die Sitzreihen bei Bedarf verschieben, im Wagenboden versenken oder wegklappen?
  • Materialien: Sind die verwendeten Materialien strapazierfähig und leicht zu säubern? Sind die hinteren Seitenscheiben mit Rollos geschützt oder getönt, damit die Kinder nicht unter zu starker Sonneneinstrahlung leiden müssen?

Beachtet man diese Hinweise bei Kauf und anschließender Fahrt, so steht einer sicheren, angenehmen Familienfahrt nichts mehr im Wege.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Im Auto sicher unterwegs"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kindersicherheit unterwegs" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kindersicherheit unterwegs" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?