Kommentare:
Elterngeld Berechtigung

Wer ist berechtigt, Elterngeld zu beziehen?

Vielen jungen Familien erleichtert das Elterngeld immens den Start in den neuen Lebensabschnitt, denn für die ersten Lebensmonate des Kindes sorgt die staatliche Unterstützung dafür, dass junge Eltern sich nicht mit Existenzängsten herumschlagen müssen. Wer Anspruch auf Elterngeld hat, erfahren Sie auf den kommenden Seiten. 

Bekommen Grenzgänger Elterngeld?

In den Randgebieten Deutschlands sind Grenzgänger nicht ungewöhnlich, also Menschen, die z. B. in Frankreich arbeiten, aber in Deutschland leben. Oder aber Menschen, die in Frankreich leben und in Deutschland arbeiten und täglich oder wöchentlich pendeln. Für diese Grenzgänger gilt: Die Familienleistungen richten sich immer nach dem Recht des Beschäftigungsstaates – egal, ob es in diesem Staat vergleichbare Leistungen wie das Elterngeld überhaupt gibt oder nicht.

Es gibt jedoch zahlreiche Konstellationen, in denen die Ehepartner in unterschiedlichen Ländern arbeiten, bzw. Konstellationen, bei denen ein Ehepartner gar nicht arbeitet. Hier kann von dem Grundsatz, dass immer das Recht des Beschäftigungsstaates anwendbar ist, durchaus abgewichen werden und es besteht trotz einer Beschäftigung im Ausland ein Anspruch auf das deutsche Elterngeld, ggf. werden unterschiedlich hohe Familienleistungen in den jeweiligen Staaten sogar durch Ausgleichszahlungen kompensiert.

Damit ergeben sich verschiedene Fallkonstellationen, die Auswirkungen auf den Elterngeld-Anspruch haben können.

Tipp für Grenzgänger

Bei Grenzgängern besteht natürlich häufi g die Überlegung, mit dem Kind auch den Wohnsitz endgültig in das jeweilige Nachbarland zu verlegen, in dem der eine Partner ohnehin schon arbeitet. Das allerdings kann teuer werden, wenn z. B. in die Schweiz umgezogen wird. Denn wohnt ein Partner weiterhin in Deutschland und arbeitet nicht, würde die Familie deutsches Elterngeld erhalten.

 

Ziehen die beiden Ehegatten aber vor der Geburt in die Schweiz, besteht kein Anspruch auf das deutsche Elterngeld – und in der Schweiz gibt es keine vergleichbare Leistung. Ein späterer Umzug bringt damit bis zu 14 Monate maximal 1.800 €.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wer ist berechtigt, Elterngeld zu beziehen?"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Staatliche Hilfen für Familien" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Staatliche Hilfen für Familien" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?