Kommentare:
Gute Werte: Ehrlichkeit statt Lügen
© olly - Fotolia.com

Ehrlichkeit: So vermitteln Sie Ihrem Kind gute Werte

Traditionelle zwischenmenschliche Werte sind wieder „in“, und das wirkt sich auch auf die Kindererziehung aus. Neben dem (immer noch starken) Leistungsgedanken und dem Erfolgsdruck stehen mehr und mehr Eltern dazu, dass ihr Kind auch sogenannte „alte“ Werte verinnerlichen soll, um seinen Platz im Leben zu finden. Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit führen dabei die Hitliste an, das Pflichtbewusstsein schafft es nur noch ins Mittelfeld. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

3. Diskutieren Sie Erfahrungen, Fragen und Zweifel zum Thema Lügen

Reden Sie mit Ihrem Kind, und fragen Sie es nach seiner Meinung. Schildern Sie Situationen, in denen Ihnen Ehrlichkeit schwerfällt, und fragen Sie nach den Erfahrungen Ihres Kindes mit Ehrlichkeit und Lügen. Bringen Sie Ihr Kind durch konkretes Nachfragen dazu, sich über sein Verhalten Gedanken zu machen.

4. Loben Sie Ehrlichkeit und moralisches Verhalten

Erziehen Sie mit positiver Bestätigung! Sobald Sie bemerken, dass Ihr Kind einen Fehler ehrlich eingesteht oder eine unbequeme Wahrheit zugibt, hat es ein Lob verdient. So lernt Ihr Kind, dass Sie sein ehrliches Verhalten bemerken und anerkennen.

5. Auch ein guter Wert: Geben Sie eigene Fehler zu

Fehler macht jeder, aber es gehört eine gewisse Größe dazu, sie auch zuzugeben. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie ndazu in der Lage sind. Haben Sie Ihr Kind vielleicht mal zu Unrecht beschuldigt? In solchen Fällen ist es ganz wichtig, den eigenen Fehler ehrlich einzugestehen und sich zu entschuldigen.

Mein Tipp: Seien Sie auch ehrlich zu sich selbst!
Machen Sie die Probe, und notieren Sie am Ende eines Tages ganz ehrlich, wie oft Sie gelogen oder geflunkert haben. Dazu zählen natürlich auch gut gemeinte Lügen (dein neuer Mantel sieht aber schick aus), die dem anderen eine unliebsame (oder subjektive) Wahrheit ersparen sollen.
Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Ehrlichkeit: So vermitteln Sie Ihrem Kind gute Werte"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?