Kommentare:
Unterstützung im Haushalt während der Pubertät
© emde71 - Fotolia.com

Wie Sie Ihr pubertierendes Kind dazu bekommen, seine Haushaltspflichten zu erfüllen

Teenager finden Mithilfe im Haushalt oft lästig. Lieber diskutieren sie lange, als eben mal schnell den Mülleimer zu leeren. Dieser bewusste oder unbewusste Widerstand bringt Eltern oft an ihre Grenzen. In diesem Beitrag finden Sie Tipps, unter welchen Umständen Teenager in der Pubertät durchaus zur Mithilfe im Haushalt bereit sind und wie Sie es schaffen, dass Ihr Teenager sich an Verabredungen hält.  

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Tipps: Diese Jobs kann Ihr Teenager in der Pubertät regelmäßig oder nach Absprache übernehmen

Wichtig: Es handelt sich hier nur um Vorschläge. Keinesfalls sollte Ihr Kind all diese Pflichten erledigen! Überlegen Sie, welche Tätigkeit und welche Hilfe Sie selbst für angemessen halten, und beziehen Sie Ihr Kind in diese Überlegungen mit ein. Rechnen Sie mit Widerstand. Hier sind Ihre Geduld und Klarheit gefordert!

  • einmal in der Woche abends auf ein Geschwisterkind aufpassen, damit Sie etwas unternehmen können
  • ein- bis zweimal pro Woche das Bad putzen
  • täglich Mülleimer ausleeren
  • mit dem Hund Gassi gehen oder andere Haustiere versorgen
  • Einkaufen gehen
  • Spülmaschine ein- und ausräumen
  • Tisch auf- und abdecken
  • beim Kochen mithelfen
  • Staub saugen
  • Treppe putzen
  • Gartenarbeit
  • Reparaturarbeiten im Haus erledigen
  • das eigene Zimmer gründlich aufräumen
  • das eigene Bett regelmäßig beziehen
  • Fenster putzen
  • Auto waschen und von innen staubsaugen
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Weitere Tipps, wie Sie verbindliche Vereinbarungen mit Ihrem Kind treffen können, erfahren Sie an dieser Stelle als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs"!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wie Sie Ihr pubertierendes Kind dazu bekommen, seine Haushaltspflichten zu erfüllen"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?