Kommentare:
Baby liegend im Koffer
© elsahoffmann - Fotolia.com

Hildegard-Medizin: So hilft sie Ihrem Kind

Auch wenn Hildegard von Bingen im Mittelalter lebte – ihre lange in Vergessenheit geratenen Heilmethoden sind heute wieder hochaktuell. Lesen Sie hier, was Kräuterheilkunde, Ernährungslehre und Edelsteintherapie bewirken können. 

Expertenrat von 

Alternative Medizin: Ölige Rebtropfen (Guttae vitis oleosae rosatae H): Helfen gegen Ohrenschmerzen, bestehen aus:
40 Milliliter (ml) Rebstocksaft
60 ml Olivenöl
1 Tropfen echtes ätherisches Rosenöl

Anwendung: Vor Gebrauch gut schütteln! Bei Bedarf reichlich ölige Rebtropfen rund um das Ohr kräftig einmassieren, jedoch nicht ins Ohr hinein träufeln. Auch wirksam gegen Kopfschmerzen, dann schmerzende Stelle massieren.

Alternative Medizin: Dostmischpulver (Pulvis origani cp. H): Hilft gegen Schwerhörigkeit bei Erkältungen und Paukenerguss, bestehend aus:
6 g Wilder Majoran (Dost)
3 g Galgantpulver
1 g Aloepulver
6 g Pfirsichblätterpulver

Anwendung: Eine Messerspitze Pulver nach dem Essen einnehmen, nach einer Woche zusätzlich eine Messerspitze vor dem Essen. Wen Ihr Kind das Pulver trocken nicht nimmt, gesüßten Fencheltee dazu trinken lassen.

Alternative Medizin: Veilchensalbe (Unguentum viola cp. H): ist ein vielseitig verwendbares Mittel aus:
30 ml Veilchensaft aus Blättern und Blüten
10 ml Olivenöl
30 g Ziegenfett
5 Tropfen echtes ätherisches Rosenöl

Zubereitung: Die Zutaten im Wasserbad miteinander verrühren, vorsichtig zum Sieden bringen, wässrige Schicht abtrennen, abkühlen lassen und in einem sauberen Gefäß kaltstellen.

Anwendung: Bei Kopfschmerzen, offenen Hautstellen, Narben betroffene Stelle damit einreiben. Bei Pfeifferschem Drüsenfieber oder anderen Lymphknotenschwelllungen Lymphknoten in Richtung Körpermitte (Milz) mit der Creme einreiben und ausstreichen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Vor welchen Küchengiften Hildegard von Bingen warnt und das Ausleitungsverfahren als alternative Medizin sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Hildegard-Medizin: So hilft sie Ihrem Kind"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?