Kommentare:
So nutzt Ihr Kind Schaubilder, Tabellen und Diagramme richtig
© Jasmin Merdan - 123rf.com

Schaubilder und Tabellen richtig nutzen und effektiv einsetzen

Visualisierung von Daten

Schon Grundschüler werden mit vielen Daten konfrontiert, die sie nicht immer gleich entschlüsseln können. Eine Tabelle oder ein Schaubild zu verstehen, müssen Kinder nach und nach lernen. Und auch die Visualisierung von Daten in Form eines Bildes ist gar nicht so einfach, wie es zunächst aussieht. Doch genau das wird für Schülerinnen und Schüler immer wichtiger, um der Datenflut schnell und sicher Herr werden zu können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Schaubilder und Tabellen: Eine grafische Darstellung von Daten

Eine grafische Darstellung von Daten verdeutlicht den Sachverhalt und erleichtert das Verständnis meistens sehr. Das möchte ich am folgenden Beispiel zeigen.

Rein textliche Darstellung des Sachverhalts

Die Freunde Leon, Pascal und Lukas haben sich gemeinsam zum Erdbeerpflücken verabredet. Voller Eifer knien die Jungen im Beet und füllen ihre Behälter. Nach einer halben Stunde werden die Schüsseln mit den Erdbeeren gewogen. Leon hat es auf 530 g, Pascal auf 810 g und Lukas auf 490 g gebracht. Wer hat die meisten Erdbeeren gepflückt?

Visualisierung des Sachverhalts durch grafische Darstellung

Darstellung eines Kreisdiagramms
Schon mit einem einfachen Kreis-Schaubild ist auf den ersten Blick ersichtlich, wer die meisten Erdbeeren gepflückt hat. Diese Form der Darstellung erleichtert vielen Kindern das Verständnis von Rechen- und Textaufgaben, Vor allem wenn das Lesen schwer fällt und der Text nur langsam entschlüsselt werden kann. Die Daten können auch nach Prozenten oder nach der Menge aufgeschlüsselt werden.

 

Diese grafischen Darstellungen lernt Ihr Kind in der Grundschule

 

  1. Kreisdiagramm (proportionale Größe von Elementen zueinander, beispielsweise Prozente)
  2. Strichliste (um bei kleinen Mengen Mehrheiten zu erkennen)
  3. Balkendiagramm (Veranschaulichung von Rangfolgen wie etwa die Stimmenverteilung bei einer Wahl)
  4. Säulendiagramm (bei absoluter Verteilung, zum Beispiel Einwohnerzahlen von Städten)
  5. Streifendiagramm (prozentuale Verteilung)

 

1. Kreisdiagramm

Darstellung eines Kreisdiagramms

2. Strichliste

Darstellung einer farbigen Strichliste

Eine Strichliste wäre in diesem Fall der Erdbeeren nicht geeignet, weil die Menge zu groß ist.

3. Balkendiagramm

Darstellung eines Balkendiagramms

4. Säulendiagramm

Darstellung eines Säulendiagramms

5. Streifendiagramm

Darstellung eines Streifendiagramms

Tabellen enthalten zahlreiche Informationen

Abbildung einer Tabelle mit Angaben zu Alter von Kindern einer dritten Klasse

Zeigen Sie Ihrem Kind die Tabelle und lassen Sie es die Aufgaben 1 bis 6 allein lösen.Auf diese Weise können Sie erkennen, ob und wie gut Ihr Kind in der Lage ist, die Informationen aus einer Tabelle herauszulesen.

 

 

 

 

Aufgaben (mit Lösungen):

 

  1. Wie viele Kinder dieser dritten Klasse sind älter als acht Jahre? (2)
  2. Wie viele Kinder sind genau sieben Jahre alt? (14)
  3. Wie viele Kinder besuchen die dritte Klasse? (28)
  4. Wie viele Mädchen sind in der dritten Klasse? (11)
  5. Wie viele Jungen sind in der dritten Klasse? (17)
  6. Wie viele Kinder sind acht und neun Jahre alt? (14)
Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Schaubilder und Tabellen richtig nutzen und effektiv einsetzen"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?