Kommentare:
© K.- P. Adler - Fotolia.com

Wie und wann Sie Ihrem Kind jetzt besonderen Halt geben sollten

Die Pubertät ist nicht zwangsläufig für alle Kinder eine schwierige Zeit. Manche kommen recht problemlos durch diese Phase, andere wiederum leiden unter ihrem Aussehen, sind Stimmungsschwankungen ausgesetzt oder haben mit Schulproblemen zu tun. In diesem Beitrag finden Sie viele hilfreiche Infos darüber, in welchen Situationen Ihr Kind besonderen Halt braucht, und wertvolle Tipps, wie Sie ihm am besten helfen können.  

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

  1. Nehmen Sie Ihren Teenager ab und zu in den Arm, wenn er das zulässt. Besonders in schwierigen Phasen braucht Ihr Kind das. Wenn es das nicht zulässt, reicht ab und zu auch eine liebevolle Berührung am Arm, um dem Kind zu signalisieren „Ich bin für dich da“.
  2. Nehmen Sie das Problem ernst, und spielen Sie es nicht mit Floskeln wie „Ach, das wird schon wieder“ herunter. Das hilft Ihrem Kind nicht weiter. Im Gegenteil: Es könnte sich nicht ernst genommen fühlen.
  3. Seien Sie empathisch und einfühlsam. Versuchen Sie das Problem nicht nur kognitiv zu erfassen, sondern versuchen Sie auch zu verstehen, wie Ihr Kind sich fühlt. Fragen sie nach seinen Gefühlen, und akzeptieren Sie sie.
  4. Seien Sie aufrichtig. Geben Sie nicht vor, alles zu verstehen und „im Griff“ zu haben, wenn es nicht so ist. Wenn Sie auch keinen Rat wissen, geben Sie das ehrlich zu: „Hm, dazu habe ich jetzt spontan auch keine Idee. Vielleicht muss ich darüber noch einmal nachdenken.“
  5. Gehen Sie auf die Gefühle Ihres Kindes ein, nehmen Sie sie ernst, aber bohren Sie nicht nach. Respektieren Sie es, wenn Ihr Kind nicht alles erzählen möchte.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs", erfahren Sie, was Sie bei bestimmten Problemen und Gefühlslagen idealerweise tun sollten!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wie und wann Sie Ihrem Kind jetzt besonderen Halt geben sollten"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?