Kommentare:
© K.- P. Adler - Fotolia.com

Wie und wann Sie Ihrem Kind jetzt besonderen Halt geben sollten

Die Pubertät ist nicht zwangsläufig für alle Kinder eine schwierige Zeit. Manche kommen recht problemlos durch diese Phase, andere wiederum leiden unter ihrem Aussehen, sind Stimmungsschwankungen ausgesetzt oder haben mit Schulproblemen zu tun. In diesem Beitrag finden Sie viele hilfreiche Infos darüber, in welchen Situationen Ihr Kind besonderen Halt braucht, und wertvolle Tipps, wie Sie ihm am besten helfen können.  

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Sie sollten sich Ihrem Kind bewusst zuwenden und ihm mental zur Seite stehen:

  • wenn es schnell in Tränen ausbricht,
  • wenn es sich stark zurückzieht,
  • wenn es oft traurig oder unglücklich wirkt,
  • wenn es Ärger in der Schule oder mit Freunden hat,
  • wenn es besonders oft wütend oder „aggressiv“ ist.

10 Tipps: So geben Sie Ihrem Kind Halt

Natürlich braucht Ihr Kind Sie als sicheren Hafen noch ein paar Jahre. Doch besonders wenn es ihm nicht gut geht oder wenn es von Zweifeln geplagt wird, benötigt es eine Extraportion Unterstützung und Zuwendung. Hierfür könnten folgende Tipps hilfreich sein:

  1. Bieten Sie ihm Hilfe an, ohne sich aufzudrängen. „Ich habe das Gefühl, dass es dich etwas bedrückt/ärgert/… Würdest du darüber gerne reden?/ Kann ich dir irgendwie helfen?“ Selbst wenn Ihr Kind dieses Angebot nicht annimmt, weiß es, dass Sie ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen. Deshalb ist es auch wichtig, dieses Hilfe-Angebot gelegentlich zu wiederholen.
  2. Seien Sie so präsent wie möglich, seien Sie einfach „da“. Auch wenn Ihr Kind nicht reden möchte, kann Ihre Anwesenheit tröstlich oder stabilisierend sein. Manchmal helfen eine kleine gemeinsame Unternehmung wie Eisesssen und eine neutrale Umgebung, um leichter miteinander ins Gespräch zu kommen.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs", erfahren Sie, was Sie bei bestimmten Problemen und Gefühlslagen idealerweise tun sollten!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Wie und wann Sie Ihrem Kind jetzt besonderen Halt geben sollten"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?